Corona in Heist : Hausarzt möchte mehr Impfstoff: „Hatten 30 bis 50 Anrufe zur selben Zeit“

Avatar_shz von 16. April 2021, 07:30 Uhr

shz+ Logo
Symbolbild: Im Heistmer Ärztehaus ist Dr. André Plümer für die Corona-Schutzimpfungen verantwortlich. Der Mediziner engagiert sich auch im Impfzentrum in Prisdorf.
Symbolbild: Im Heistmer Ärztehaus ist Dr. André Plümer für die Corona-Schutzimpfungen verantwortlich. Der Mediziner engagiert sich auch im Impfzentrum in Prisdorf.

72 Impfdosen gab es bisher für Dr. André Plümer. Zu wenig, so der Heistmer Arzt, der auch im Impfzentrum tätig ist.

Heist | Die Hoffnungen waren groß, dass mit der Einbeziehung der Hausärzte das Impfen ordentlich an Fahrt aufnimmt. Doch der Motor der bundesdeutschen Corona-Impfstrategie stottert. Viel zu wenig Impfstoff erreicht die Praxen. Hinzu kommt das Wirrwarr um das Vakzin des britischen Herstellers Astrazeneca, das zuerst wegen fehlender Probanden in der Altersgrupp...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen