Streit um Bürgerbüros : Amtsdirektor kritisiert Gemeinden für Fake-News und Unsachlichkeit

Avatar_shz von 18. November 2021, 16:01 Uhr

shz+ Logo
Das Heidgrabener Bürgerbüro, untergebracht im Gemeindezentrum an der Uetersener Straße 8. Über die Schließung mehrerer Büros im Amt Gums gibt es viele Diskussionen.
Das Heidgrabener Bürgerbüro, untergebracht im Gemeindezentrum an der Uetersener Straße 8. Über die Schließung mehrerer Büros im Amt Gums gibt es viele Diskussionen.

Die Gemeinden im Amt Gums sind wegen der geplanten Schließung der Bürgerbüros auf Zinne. Amtsdirektor Rainer Jürgensen kritisiert eine unsachliche Diskussion ohne Fakten.

Moorrege/Appen | Die geplante Schließung der Bürgerbüros des Amts Geest und Marsch Südholstein (Gums) in den Gemeinden Appen, Haseldorf, Heidgraben, Heist und Holm sorgte in den vergangenen Wochen für reichlich Diskussionen. Amtsdirektor Rainer Jürgensen vermisst dabei die Sachlichkeit. Weiterlesen: Umzug des Amtshauses verzögert sich: Was passiert mit den Bürgerbü...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen