Corona-Situation : Amt Gums rät zur Absage von Neujahrsempfängen

Avatar_shz von 26. November 2021, 07:00 Uhr

shz+ Logo
Miteinander ins Gespräch kommen: Beim Holmer Neujahrsempfang lag der Schwerpunkt in den vergangenen Jahren auf dem geselligen Teil des Abends. Für dieses Jahr empfiehlt das Amt Gums, die Veranstaltung abzusagen.
Miteinander ins Gespräch kommen: Beim Holmer Neujahrsempfang lag der Schwerpunkt in den vergangenen Jahren auf dem geselligen Teil des Abends. Für dieses Jahr empfiehlt das Amt Gums, die Veranstaltung abzusagen.

Das Amt Geest und Marsch Südholstein (Gums) will die Corona-Kontrollen verstärken und rät zu 3G-Regeln bei Veranstaltungen oder Absagen.

Moorrege | Das Amt Geest und Marsch Südholstein (Gums) rät seinen Gemeinden, die Neujahrsempfänge abzusagen. „Die Lage kann im Januar anders sein, aber derzeit ist es nicht zu verantworten", betonte Amtsdirektor Rainer Jürgensen am Dienstagabend im Amtsausschuss. Die Entscheidung liege am Ende aber bei den Gemeinden. Diesen riet er auch bei politischen Sitzungen...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen