zur Navigation springen
Wedel-Schulauer Tageblatt

19. August 2017 | 14:57 Uhr

Wedel : 30 Jahre voll kreativer Abenteuer

vom
Aus der Redaktion des Wedel-Schulauer Tageblatts

Rathaus zeigt ab 27. November einen Werkschau der Malerin Rita Hintze anlässlich des 80. Geburtstags der Künstlerin.

Wedel | „Den Menschen die Liebe zur Malerei vermitteln“, hat Rita Hintze einmal als ihre Motivation angegeben. Das hat die Wedelerin in den vergangenen 30 Jahren immer wieder geschafft. Anlässlich ihres 80. Geburtstags würdigt die Rolandstadt nun Hintzes Werk mit einer umfassenden Bilderschau im Rathaus. Die Retrospektive ist von Donnerstag, 27. November, bis Freitag, 12. Januar, zu sehen.

Dabei ist Hintze als aktive Malerin eine Spätberufene. 1934 geboren, war sie berufstätig sowie als Hausfrau und Mutter beschäftigt, bis sie 1973 endlich Zeit fand, sich intensiver mit der Kunst zu beschäftigen. Anfangs erlernte sie Aquarellmalerei und Zeichnen bei Wedels renommierter Künstlerin Erika Juhl an der Volkshochschule Wedel. Es folgen Studiensemester an der Kunstschule Blankenese sowie an der Sommerakademie des Bundes bildender Künstler.

In Aquarell erschuf sie zunächst Darstlelungen von Landschaften. Mit der Zeit begann Hintze ihre Technik jedoch weiter zu entwickeln, die Ansprüche an sich selbst wuchsen. Mittlerweile sieht die Künstlerin die Collage als ihre angemessene Ausdrucksform an. Mit Hilfe verschiedener Materialien wie Sand, Asche, Papier und Farbe entstehen die Strukturbilder. Als Inspiration dienen ihr ertastete Oberflächen, Gespräche und Naturbeobachtungen. Der Malprozess wird zu einer Auseinandersetzung mit dem Erlebten – bis heute.

Von 1986 bis 1991 war Hintze als Dozentin bei der Familienbildungsstätte in Wedel tätig. Sie gab Malunterricht für Kinder ab vier Jahren, leitete Wochenseminare für Senioren und organisierte Gruppenarbeiten mit Farben für arbeitslose Menschen. Es folgte die Mitarbeit und Organisation in der Kreativ-Werkstatt Wedel. Seit 1993 ist die Malerin Mitglied der Künstlergilde Pinneberg. Zahlreiche Einzel- und Gruppenausstellungen folgten. 1997 wurde sie Preisträgerin der Kulturstiftung der Stadtsparkasse Wedel.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 20.Nov.2014 | 14:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen