zur Navigation springen

Haseldorf : 21. Kulturtag vor der Bandreißerkate

vom
Aus der Redaktion des Wedel-Schulauer Tageblatts

Voller Erfolg in Haseldorf. Gottesdienst zum Thema „Dankbarkeit“ zum Auftakt.

Haseldorf | „Unbegrieplik Gnaad“- „Amazing Grace“ auf Plattdeutsch. Es war nur eines der Lieder, die in der niederdeutschen Sprache umso berührender wirken und von der Kantorei Haselau unter der Leitung von Michael Horn-Antoni und auch zusammen mit der christlichen Gemeinde beim traditionellen Plattdeutschen Gottesdienst vor der alten Bandreißerkate gesungen wurden. Pastor Helmut Nagel eröffnete zum 16. Mal den Kulturtag mit einem Gottesdienst. Der Kulturverein Haseldorfer Marsch unter seinem Vorsitzenden Thomas Herion hatte zur 21. Auflage der Veranstaltung eingeladen.

Bei strahlendem Sonnenschein feierten mehr als 130 Gäste unter den Bäumen vor der Kate den gemeinsamen Gottesdienst der Gemeinden Haselau und Haseldorf-Hetlingen, der im Namen der Dankbarkeit stand, mit Worten des Theologen Lothar Zenetti von Nagel unterstrichen wurde und zum „Geben und Nehmen ohne Ansprüche“ mahnte.

Nach dem Segen „op Platt“ startete der weltliche Teil des Kulturtages mit Kaffee, selbst gebackenem Kuchen der vielen Mitglieder des Kulturvereins, Suur Supp, einer vegetarischen Suppe oder Gegrilltem. Bei einem Gläschen Sekt oder Bier klönten die älteren Gäste, bewunderten den blühenden Bauerngarten oder ließen sich genauso wie die Kinder zu einem Spielchen an den hölzernen Geräten, wie etwa einem Magnet-Fußballspiel hinreißen. Die alten Spiele waren von Waltraut und Klaus Walter aufgestellt und erklärt worden. Der Nabu war mit Ronja, Melissa und Jeannette vertreten und bot für die Kinder einen Tastkasten, ein Tonhütchen-Spiel und einen Natur-Parcours über die Wiese an. Weiterhin hatten die Lütten die Möglichkeit, mit Jana Autzen in der Galerie der Bandreißerkate sehr fantasievoll zu töpfern oder unter der Anleitung von Maria Westphal an großen Staffeleien den Bauerngarten zu malen.

Weitere künstlerische Höhepunkte wurden im Inneren der Kate mit den beiden zehnjährigen Schülerinnen Nika Schmahl und Emma Marquardt geboten, die sehr amüsant plattdeutsche Geschichten vorlasen. Anne-Lina, Jonte und Beeka von der Gitarren-AG der Haseldorfer Schule boten tolle Arrangements unter der Leitung von Margot Dosch und mit dem Elbkinderchor, der Frühlingslieder unter der Leitung von Stephanie Balke sang. Zur Krönung des Tages fand die mit Spannung erwartetete Versteigerung antiker Gegenstände aus der Bandreißerkate statt. Der Erlös der Aktion in Höhe von 286 Euro wandere direkt in den Erhalt der Kate, so Herion. Insgesamt besuchten mehr als 400 Gäste den Kulturtag.
 

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 06.Jun.2016 | 16:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen