20 erfolgreiche Jahre in Haselau

Bürgermeister Rolf Hermann ehrte den Vorsitzenden des Museumsvereins, Dieter Günther, mit einem Persil-Schild aus Metall.
1 von 2
Bürgermeister Rolf Hermann ehrte den Vorsitzenden des Museumsvereins, Dieter Günther, mit einem Persil-Schild aus Metall.

Jahreshauptversammlung des Museumsvereins: Änderungen im Vorstand / Frühjahrsputz am 28. April

Avatar_shz von
27. März 2018, 16:00 Uhr

Voller Stolz konnte der Vorsitzende des „Vereins Historische Sammlung von 1998“, Dieter Günther, gemeinsam mit seinen Mitstreitern bei der Jahreshauptversammlung im Haselauer Landhaus auf 20 Jahre unermüdlichen Schaffens mit ganz viel Engagement zurückschauen.

Der offizielle Name des „Vereins für Sammlung und Erhalt historischer Gegenstände“ klingt ein wenig sperrig, entsprach aber damals inhaltlich dem Vorhaben auf noch gänzlich unbekanntem Terrain. Schon einige Jahre bevor sich der Museumsverein aufstellte, hatten sich die späteren Gründungsmitglieder damit beschäftigt, die historischen Gegenstände der Einwohner in ihren eigenen Häusern zu sammeln. Günther war dann der Hauptverantwortliche für das Zusammenfügen der historischen Gegenstände zu einer Sammlung unter der Leitung eines Vereins.

Viel Glück hatten sie 1998, als sie das alte Gerätehaus der Haselauer Feuerwehr von Prinz Udo von Schoenaich-Carolath-Schilden für die Exponate pachten konnten. Durch ihn erhielt der Verein 2005 auch die Möglichkeit, die alte „Durchfahrt“ des einstigen Gasthofes Wüstenberg in fast kompletter Eigenarbeit in ein gepflegtes Museum zu verwandeln. Später kam der Bau der Remise dazu und in diesem Jahr nebenan die als Dorfanger geplante Wiese mit alten Apfelbäumen.

Im letzten Jahr waren es 350 Besucher, die auch viel Interesse an der Arbeit der Reepschläger zeigten. Wünschenswert wäre der Besuch von mehr Schulkindern, so Günther. Er wurde an diesem Abend ganz besonders geehrt, mit einer Dankesrede von Haselaus Bürgermeister Rolf Hermann (CDU) und einem alten Persilschild aus Blech. Hergestellt wurde es aber 2018, sonst sei es für ihn unbezahlbar gewesen, so Herrmann lachend.

Bei den Wahlen wurde Günther einstimmig als Vorsitzender wiedergewählt. Neu im Amt sind der Erste Vize, Rolf Hermann, und der Zweite Stellvertreter, Jonny Carstens. Schatzmeisterin bleibt Astrid Weber, die zusammen mit ihrem Vize Lars Weber eine perfekte Bilanz vorlegte. Marion Rothe bleibt Schriftführerin, die neuen Beisitzer heißen Ernst Semmelmann, Klaus Schwerin und Gerhard Koopmann.

Der Verein zählt zurzeit 116 Mitglieder. Der Frühjahrsputz der beiden Museen beginnt am Sonnabend, 28. April um 10 Uhr. Der offizielle Eröffnungstag ist am Dienstag, 1. Mai.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen