Husby : Video: Schweine sterben bei Großfeuer in Husby

Auch der Stall in Husby brannte komplett nieder.
1 von 3
Auch der Stall in Husby brannte komplett nieder.

Für die Tiere kam in der Nacht jede Hilfe zu spät. Auch in Dörpling hat es gebrannt.

Avatar_shz von
18. März 2016, 10:12 Uhr

Dörpling/Husby | Bei einem Feuer in einem Stall in Husby (Kreis Schleswig-Flensburg) sind in der Nacht zum Freitag fünf Schweine verendet. Zwei der Borstentiere überlebten den Brand, der aus noch ungeklärter Ursache ausgebrochen war, wie ein Polizeisprecher mitteilte. Ein Nachbar hatte den Brand nach ersten Erkenntnissen entdeckt. Menschen wurden bei dem Feuer nicht verletzt.

In einem landwirtschaftlichen Betrieb in der Gemeinde Dörpling (Kreis Dithmarschen) hat es in der Nacht ebenfalls gebrannt. Zahlreiche Feuerwehren aus der Umgebung waren seit Donnerstagabend im Einsatz.

Der Stall des Betriebs ist komplett niedergebrannt - alle 100 Rinder konnten jedoch gerettet werden. Mit der Befreiung der Tiere waren Feuerwehrleute und zahlreiche Landwirte aus der Region beschäftigt. Niemand wurde bei dem Feuer verletzt, wie die Polizei am Morgen auf Anfrage bestätigte. Auf das Wohnhaus sei das Feuer nicht übergegangen. Zur Brandursache und Höhe des Schadens konnte sie noch keine Angaben machen.

Der Stall brannte lichterloh.
Karsten Schröder
Der Stall brannte lichterloh.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

 
zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert