zur Navigation springen

Bad Segeberg : Unfall auf der A21: Ein Leichtverletzter, 25.000 Euro Schaden

vom

Der Fahrer aus Lübeck kam mit seinem Autoanhänger ins Schleudern. Das Gespann blockierte daraufhin die gesamte Straße.

Bad Segeberg | Bei einem Unfall am Sonntagabend auf der A21 bei Schackendorf (Kreis Segeberg) wurde eine Person leicht verletzt. Wie die Polizei mitteilt, entstand ein Sachschaden von rund 25.000 Euro.

Um 19.50 Uhr war ein 46-Jähriger aus Lübeck mit einem Auto mit Anhänger in Richtung Süden unterwegs. In Höhe Schackendorf, zwischen den Anschlussstellen Wankendorf und Bargteheide, schaukelte sich der Verkaufsanhänger aus bislang unbekannter Ursache plötzlich auf. Der Anhänger geriet rechts auf die Bankette, und das Gespann kam ins Schleudern. Der Pkw prallte gegen die Mittelschutzplanke, woraufhin sich das Gespann quer zur Fahrbahn stellte und der Anhänger auf die Seite kippte.

Hierbei verletzte sich der Fahrer leicht, er wurde vorsorglich mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Das Gespann blockierte die komplette Fahrbahn. Der nachfolgende Verkehr wurde an der Anschlussstelle Wahlstedt abgeleitet. Die Zufahrt zur A21 wurde an der Auffahrt Wahlstedt gesperrt. Gegen 21 Uhr wurde der Anhänger abgeschleppt. Auslaufendes Frittieröl musste abgestreut werden. Um 22.10 Uhr wurde die Unfallstelle wieder für den Straßenverkehr freigegeben.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

 
zur Startseite

von
erstellt am 03.Apr.2017 | 12:25 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert