zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

17. Dezember 2017 | 11:31 Uhr

Leichtathletik : Zwölf Titel für den TSV

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Bei den offenen Einzelkreismeisterschaften der Schülerinnen und Schüler U10 bis U14 auf dem KGSE-Sportplatz in Elmshorn herrschten zunächst beste Wettkampfbedingungen. Insgesamt traten 150 Athleten an, die sich in den Disziplinen Weitsprung, 50- und 75-Meter-Sprint, Ballwurf, Hochsprung sowie 50- und 75-Meter-Staffellauf messen konnten. Am Nachmittag zog plötzlich ein starkes Gewitter auf: „So musste der Wettkampf abgebrochen werden und die Hürdenläufe konnten nicht mehr stattfinden – bis dahin waren aber fast alle Disziplinen absolviert worden“, berichtete Sabine Drochner, Trainerin des TSV Uetersen.

shz.de von
erstellt am 24.Jun.2013 | 20:58 Uhr

Die Athletinnen und Athleten aus der Rosenstadt hatten sichtlich Spaß am Wettkampf und stellten zahlreiche Bestleistungen auf. Am Ende zählten die TSV-Athleten zwölf erste Plätze. Besonders erfolgreich war Martin Behrendt (Altersklasse M11), der in der Kreiswertung gleich vier Titel holte: Der Uetersener sprintete die 50-Meter-Strecke in 7,9 Sekunden, sprang 1,21 Meter hoch sowie 4,12 Meter weit im Weitsprung und warf beim Schlagball 39 Meter. Drei Titel sicherte sich Steffen Evers, der in der Altersklasse M7 startete: Über die 50 Meter lief er in 9,3 Sekunden als Erster über die Ziellinie und sprang im Weitsprung mit 3,20 Metern ganze 44 Zentimeter weiter als Vize Felix Eckert (LG Elmshorn). Der Titel-Hattrick war perfekt, als Evers beim Schlagball eine Weite von 23,50 Metern zum Sieg genügte.

In der Altersklasse M9 startete Jonah Frenzel und gewann den 50-Meter-Sprint mit einer Zeit von 8,0 Sekunden. Sein Teamkollege Lasse Barth landete auf Rang vier (8,6 Sekunden) und sein Bruder Bennet Frenzel wurde Fünfter (8,9 Sekunden). Jonah Frenzel war zudem erfolgreich im Weitsprung, wo er mit einer Weite von 3,91 Metern abermals Erster wurde. Felix Skoeries (Altersklasse M13) startete im Hochsprung und triumphierte dort mit 1,15 Metern.

Die beiden TSV-Athletinnen Tela Oehnhausen und Merle Prochnow absolvierten jeweils ihren ersten Wettkampf. In der Altersklasse W10 kamen sie auf der 50-Meter-Strecke in den Endlauf, wo sie zeitgleich in 8,6 Sekunden die Ziellinie überquerten und sich damit die Plätze drei und vier teilten. Kimberly Frenzel (Altersklasse W11) verpasste in 7,7 Sekunden die Erstplatzierte nur knapp: Ihr fehlten 0,1 Sekunden auf Siegerin Anika Nießen (Halstenbeker TS). Im Weitsprung waren 4,04 Meter Kimberly Frenzels Bestweite; damit lag sie als Zweite knapp hinter Neele Nielsen (TSV Travemünde), wurde aber Kreismeisterin. Josephine Bock, Nachwuchs aus der Altersklasse W8, war beim Schlagball erfolgreich und wurde mit einer Weite von 17,50 Metern Erste.

„Das waren großartige Leistungen und alle hatten viel Spaß“, lautete das Fazit von Sabine Drochner, die mit der Leistung ihrer Schützlinge sichtlich zufrieden war.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert