zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

21. August 2017 | 03:03 Uhr

Zweiter Vorsitzender dringend gesucht

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Uve und Maren Puck bilden mit Gisela Krause den geschäftsführenden Vorstand des Ortsvereins des Bundes der Ruhestandsbeamten (BRH). Eine Bündelung der Zuständigkeiten sei zwar auf Ortsebene möglich, aber alles andere als wünschenswert, so der Vorsitzende, der gleichzeitig Kassierer ist. Seine Frau ist Schriftführerin und eine der beiden Beisitzerinnen. Gisela Krause übt den zweiten Beisitzerposten aus. Es ist so, wie in vielen anderen Vereinen auch: Die Bereitschaft zur aktiven Mitarbeit nimmt ab, Amtsinhaber fühlen sich berufen, im Sinne der gemeinsamen Sache immer weiter zu machen.

Puck hatte die rund 90 Mitglieder zur Teilnahme an der Jahresversammlung eingeladen und erläuterte vor immerhin 70 Vereinszugehörigen, wie der Vorstand im vergangenen Jahr gearbeitet hat und ließ Höhepunkte aus 2015 Revue passieren. Finanziell sei man noch recht gut aufgestellt, aber das könne sich, so Puck, schnell ändern, so dass eine Beitragserhöhung durchaus schon bald ins Auge gefasst werden dürfte. Puck sagte, dass der Landesverband ihm mitgeteilt habe, dass der Ortsverein in Zukunft keine Spendenbescheinigungen mehr ausstellen dürfe, da nur der Landesverband gemeinnützig sei. Damit gingen dem Ortsverein auch die regelmäßigen Zuwendungen des „Uetersener Topfes“ verloren.

Weiter ist Puck wie der gesamte Vorstand nach wie vor auf der Suche nach einem Zweiten Vorsitzenden, der 2019, nach einer Phase der Einarbeitung, das Amt des Ersten Vorsitzenden übernehmen könne. Es herrschte großes Schweigen, als der Vorsitzende diesen Wunsch vorstellte, doch freut er sich auch jetzt über ein entsprechendes Signal von Mitgliederseite.

Auch das Jahr 2016 wird bei den Ruhestandsbeamten ein recht bewegtes werden. So besteht (auch für Gäste des BRH) am 28. April die Möglichkeit, an einer Ausfahrt nach Lübeck und Travemünde teilzunehmen. Im September 2016 sollen der Klützer Winkel und das Ostseebad Boltenhagen besucht werden. Anmeldungen werden schon jetzt entgegengenommen, beziehungsweise ist eine Interessensbekundung für die Septemberfahrt bereits möglich.

Die Jahresversammlung endete mit einigen Ehrungen. Brigitte Kristen, Edith Jakobsen und Elke Löffler gehören dem BRH seit zehn Jahren an. Für 20-jährige Mitgliedschaft konnte Ellen Zeransky Glückwünsche entgegennehmen.

Mit der Goldenen Ehrennadel für ehrenamtliches Wirken im BRH wurden Maren Puck und Gisela Krause ausgezeichnet.

Aus der Mitgliedschaft formulierte Irmgard Bistry den Dank der Vereinsangehörigen. Man sei sehr zufrieden mit diesem engagierten Vorstand, sagte sie.

Im Anschluss an die Abwicklung der Regularien wurde ein Film mit historischen, Uetersener Impressionen gezeigt.

zur Startseite

von
erstellt am 11.Feb.2016 | 18:39 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert