zur Navigation springen

Moorreger Kulturforum : Zweite Chance für Theaterfreunde

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Zwei Eindrücke haben sich dem Besucher der der Premiere von „Männerkarussell“ durch die Theater-AG des Kulturforums im November des vergangenen Jahres aufgedrängt. Erstens standen da ambitionierte und spielfreudige Laiendarsteller auf der Bühne, die eine klasse Aufführung boten. Zweitens waren zu wenige Zuschauer gekommen, die diese Leistung hätten würdigen können. Für alle Freunde des Laientheaters, die die Inszenierung von Ponny Uhlenbruck nicht gesehen haben, gibt es eine zweite Chance. Die Komödie von Erika Kainberger-Kapeller soll noch einmal am Freitag, 30. März, um 20 Uhr und am Sonnabend, 1. April um 16 Uhr im Heistmer Lindenhof aufgeführt werden.

Für alle Freunde des Laientheaters, die die Inszenierung von Ponny Uhlenbruck nicht gesehen haben, gibt es eine zweite Chance. Die Komödie von Erika Kainberger-Kapeller soll noch einmal am Freitag, 30. März, um 20 Uhr und am Sonnabend, 1. April um 16 Uhr im Heistmer Lindenhof aufgeführt werden.

Die Story: Die lebenslustige Krimi-Autorin Bianca, ein Fan von Multi-Kulturellem, ist mit drei Männern gleichzeitig liiert und kann sich für keinen von ihnen entscheiden, da jeder von ihnen seine besonderen Vorzüge hat und Bianca alle auf ihre Weise liebt: Der Italiener Dino ist witzig und immer bester Laune; der Schweizer Bernie ist zart besaitet und hat eine Vorliebe für Romantik und der Franzose Pierre ist leidenschaftlich und heißblütig. Dino ist Vertreter einer italienischen Nudel-Firma, Bernie ist Pilot bei der Swiss- Air, und Pierre ist Sänger, der gerade ein Engagement in der Stadt, in der Bianca lebt, hat. Da ihre Geliebten zu ganz unterschiedlichen Zeiten „verfügbar“ sind, ist es ein Kinderspiel für Bianca, die Drei so zu managen, dass sie sich nicht über den Weg laufen. Eine große Organisations-Hilfe dabei ist ihre beste Freundin Berta, mit der sie sich die Wohnung teilt. Als die etwas weltfremde Maria, Biancas Kusine aus der Provinz, zu ihnen zieht, wird diese natürlich in das „Tohuwabohu“ eingeweiht, damit sie sich nicht vielleicht einmal zu einem ungünstigen Zeitpunkt „verplappert“.

Es kommt, wie es kommen muss: Als alle Teilzeit-Geliebten plötzlich unerwartet gleichzeitig auftauchen, ist das Chaos perfekt – zumal sich die Herren nicht mehr ganz sicher sind, ob Bianca die Richtige ist: Einer hat ein Auge auf Maria geworfen, ein anderer flirtet ein bisschen zu viel mit Berta – deshalb greift Bianca schließlich zu einer weiblichen List. Für die pfiffige Komödie der Theater-AG hat bereits der Vorverkauf bei der Theaterkasse Moorrege begonnen.

zur Startseite

von
erstellt am 05.Mär.2012 | 21:16 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert