zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

24. Oktober 2017 | 11:47 Uhr

Schwimmen : Zwei neue TSV-Rekorde

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Mit gleich 24 Aktiven nahm der TSV Uetersen am „6. Internationalen TargoBank-Cup“ teil, der insgesamt 282 Schwimmer von 18 Vereinen aus Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Schleswig-Holstein nach Lübeck lockte. Maren Schölermann und Conni Skoeries betreuten die Uetersener Schwimmer; als Kampfrichter fungierten Manja Engel, Sigrid Woldmer und Thomas Evers. Für die Plätze eins bis drei gab es jeweils eine Medaille und für die Plätze eins bis acht jeweils eine Urkunde.

shz.de von
erstellt am 10.Okt.2013 | 17:49 Uhr

Über die 50-Meter-Strecken konnten sich alle Teilnehmer zudem für das offene Finale, in dem dann Schwimmer aller Altersklassen aufeinander trafen, qualifizieren. Drei Uetersener schafften den Sprung in das offene Finale: Malte Schölermann (Jahrgang 1994) schlug zunächst über 50 Meter Freistil, über 100 Meter Schmetterling, über 100 Meter Freistil und über 50 Meter Schmetterling jeweils als Erster an. Dadurch war er in zwei Final-Wettkämpfen dabei – und wurde auch hier jeweils Erster: Über 50 Meter Freistil (in 24,54 Sekunden) und über 50 Meter Schmetterling (in 26,12 Sekunden).

Sebastian Engel (Jahrgang 1997) wurde in den Vorläufen dreimal Erster (über 50 Meter Brust, 100 Meter Freistil und 200 Meter Brust) sowie einmal Dritter (über 50 Meter Freistil). Im Finallauf über 50 Meter Brust verbesserte er seine Vorlaufzeit noch einmal um 0,26 Sekunden und wurde in 32,87 Sekunden Zweiter. Auch Jakob Scheel, der ebenfalls im Jahrgang 1997 startete, schaffte über 50 Meter Rücken die Qualifikation für das offene Finale. Hier wurde er in der persönlichen Rekordzeit von 31,69 Sekunden Achter.

Zudem schafften es die Uetersener, gleich zwei neue Vereinsrekorde aufzustellen: Henri Scheel (Jahrgang 1996) stellte seinen überhaupt ersten Vereinsrekord auf, als er die 200 Meter Rücken in 2:26,07 Minuten absolvierte. Die vorherige TSV-Bestzeit hatte Claus Kahlke im Jahre 1995 mit 2:28,59 Minuten aufgestellt. Malte Schölermann verbesserte seinen eigenen Vereinsrekord über 50 Meter Schmetterling um eine hundertstel Sekunde auf 26,12 Sekunden.

Nach dem Ausflug nach Lübeck nutzten die Schwimm-Talente aus der Rosenstadt die Schulherbstferien, um ein Trainingslager in Bodenwerder (Weserbergland) zu beziehen. Am morgigen Sonnabend, 12. Oktober kehrt der TSV-Tross nach Uetersen zurück.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert