zur Navigation springen

Hauptversammlung : Zwei Herren vermasseln die Bilanz

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Gegenüber 2012 hat sich die Zahl der von der Haseldorfer Wehr gefahrenen Einsätze im vorigen Jahr mehr als verdoppelt. Schuld daran sind die beiden Orkantiefs Christian und Xaver. „Wir haben in der Praxis testen können, was wir immer wieder geübt haben“, sagte Wehrführer Ingo Wittke während der Hauptversammlung.

shz.de von
erstellt am 06.Jan.2014 | 21:32 Uhr

Dabei habe sich gezeigt, wie gut die Feuerwehr aufgestellt ist. „Die Einsätze sind absolut professionell abgelaufen“, sagte Wittke am Freitag vor Kameraden und Ehrengästen wie Oberdeichgraf Udo Prinz von Schoenaich-Carolath und Bürgermeister Uwe Schölermann. Noch steht eine Auswertung mit allen Beteiligten aus, aber schon jetzt weiß Haseldorfs Wehrführer, wo nachzubessern ist: im Bereich der Kommunikationstechnik. So war es über weite Strecken nicht möglich, zur kooperierenden Wedeler Feuerwehr Funkkontakt aufzubauen. Das sieht auch Uwe Brandt, Wedels stellvertretender Wehrführer, so. „Diese Dinge kann man nur während eines realen Einsatzes testen. Und wir wissen jetzt, dass wir in diesem Bereich noch lernen müssen“, sagte er während der Hauptversammlung.

Brände, zum Teil schwere Verkehrsunfälle, sogar die Notlandung eines Flugzeuges in Hohenhorst: Nach 25 Einsätzen im Jahr 2010, 21 im Jahr 2011 und 14 im Jahr 2012 ist die Zahl in 2013 also wieder deutlich nach oben geschnellt. Für Ingo Wittke haben sich in dem Zusammenhang vor allem die gute Kameradschaft und die guten Kontakte zu den Nachbarwehren bezahlt gemacht. „Um beides haben wir uns im vergangenen Jahr besonders gekümmert, und diese Linie werden wir auch weiter fahren“, sagte er. Dazu kommt im neuen Jahr die Anwerbung neuer Kameraden. 46 aktive Kameraden befehligt Wittke derzeit, 14 von ihnen sind über 50. Sie müssten so ganz langsam ersetzt werden. Seine Führungskräfte rief der Wehrchef dazu auf, auch zukünftig „sensibel mit ihrer Veranwortung umzugehen und alle kritischen Situationen richtig einzuschätzen“. In den kommenden Monaten wird die Kameraden vor allem ein Ereignis beschäftigen: der 125. Gründungstag der Feuerwehr. Gefeiert wird am 23. und 24. Mai mit Empfang, Festball und ganztägigem Fest für das ganze Dorf. Außerdem gehört ab Mitte des Jahres der traditionell direkte Draht zwischen Feuerwehr und Polizei voraussichtlich der Vergangenheit an. Dann nämlich verabschiedet sich Dorfpolizist Michael Beutel nach 17 Jahren Arbeit in Haseldorf in den Ruhestand. Seine kleine Station wird aufgelöst.

Für Wittke eine Entwicklung, die er bedauert. „Das ist nicht der richtige Weg“, sagte er im Hinblick auf die Umstrukturierung der Polizei.

Wahlen und Ehrungen bei der Feuerwehr Die Aktiven in der Haseldorfer Feuerwehr haben einen neuen Kameraden in ihrer Mitte: Björn Fesefeldt hat während der Hauptversammlung offiziell die Jugendwehr verlassen und wird zukünftig seinen Dienst in der Abteilung der Erwachsenen versehen. Noch kam der junge Mann „in Zivil“, aber in den kommenden Tagen soll er vorschriftsmäßig eingekleidet werden.

Christian Grundorf und André Siemsen wurden von Wehrchef Ingo Wittke zu Oberfeuerwehrmännern befördert. Wittke bezeichnete sie als „vorbildliche Feuerwehrleute“, hochmotiviert und zuverlässig. Volker Weber und Hendrik Schlittke wurden zu Hauptfeuerwehrmännern befördert, Andreas Nagy, Wolfgang Ehlers und Harald Marckmann versehen ab sofort jeweils im Rang eines Löschmeisters ihren Dienst. Weil sie keinen Dienst verpassten, bekamen Hendrik Schlittke und Julian Vonnekold je eine große Mettwurst. Nur einen Dienst im vergangenen Jahr verpassten Patrick Schuldt, Martin Hollers, Volker Weber und Jerome Vonnekold. Lohn dafür war eine kleine Mettwurst. Nur wenige Veränderungen ergaben sich durch die Wahlen! André Siemsen ersetzt als Kassenprüfer den turnusmäßig ausgeschiedenen Torben Wittke. Jörg Wulff bleibt Gruppenführer der 1. Gruppe. Sein bisheriger Stellvertreter Thomas Körner schied auf eigenen Wunsch aus. Ihm folgt Christian Grundorf nach. Hans-Werner Fesefeldt wurde im Amt des stellvertretenden Kassenwartes bestätigt. (cel)

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert