zur Navigation springen

Alsterdorfer Sporthalle : Zusatzshow von „Sido“

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Er war mal der „böse Junge“ aus der Vorstadt.

Er war mal der mit der Maske. Doch wer ist der Rapper „Sido“ heute? Schon immer wusste der Musiker mit Worten umzugehen, wenn auch mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten und unterschiedlichem Niveau.

Behandelte er in seinen Songs früher hauptsächlich Dinge wie Drogenkonsum und Pornographie, was ihm starke Kritik eingebracht und sein erstes Album „Maske“ auf den Index gebracht hat, liegen die Schwerpunkte heute eher auf emotionalen und zwischenmenschlichen Konflikten jeglicher Art. „Sido“, mit bürgerlichem Namen Paul Hartmut Würdig, hat offenbar eine deutliche Entwicklung durchgemacht, auf künstlerischer und persönlicher Ebene. Diese Entwicklung war in jedem Fall ein Schritt in die richtige Richtung, was ihm viele Fans mit bedingungsloser Treue danken. Der einstige „Underdog“ ist darüber hinaus im Mainstream angekommen, ohne dabei jedoch seine alte Fangemeinde zu vergraueln.

Am Freitag, den 16. Januar 2015, gibt „Sido“ ein Zusatzkonzert in der Alsterdorfer Sporthalle. Die Show am Sonnabend, den 8. März diesen Jahres, war so schnell ausverkauft, dass eine Zusatzshow angekündigt wurde. Beginn des Konzerts ist ab 20 Uhr. Tickets sind ab einem Preis von 39 Euro erhältlich.

Alle weiteren Informationen zu den Tourterminen sind zu finden unter:

www.sido.de

zur Startseite

von
erstellt am 12.Feb.2014 | 18:18 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert