Veranstaltung : Zum Ferienende auf die Wies’n

3504299_800x536_5009b59719fab.jpg

Am 4. August enden die Sommerferien. Familien, die in Moorrege und der Nachbarschaft wohnen, können sich diesen letzten Ferientag noch einmal so richtig versüßen: mit dem Besuch des 13. Moorreger Wiesenfestes, das um 14 Uhr auf „der Wies’n“ neben der Moorreger Grundschule in der Klinkerstraße mit dem traditionellen Fassanstich durch Bürgermeister Karl-Heinz-Weinberg eröffnet wird. Die traditionelle Veranstaltung des Moorreger Kulturforums garantiert zehn Stunden bester Unterhaltung mit vielen neuen Programmpunkten.

shz.de von
20. Juli 2012, 21:44 Uhr

„Die Unterstützung für das Fest ist größer denn je“, begeistert sich Kulturforums-chef Dieter Norton und zählt Beispiele auf: „Achtzehn freiwillige Helfer für den Auf- und Abbau, viel mehr avisierte Kuchenspenden als geplant, 500 Euro-Spende und Mitmachteam von der Sparkasse Südholstein, Roland Würstchen mit Grillstand, Cocktailbar von der Event-Agentur Jan Oltersdorf, Getränkestand von Mr. Drink.“

Doch nicht nur für das leibliche Wohl ist das Angebot groß. Am Nachmittag bestimmen viel Spiel und Spaß die Szenerie: Hüpfburg, Kistenrutsche und spannendes Buddeln nach gewinnbringenden „Schatzmurmeln“ im großen Sandhaufen, den die Bauhofmitarbeiter der Gemeinde aufschütten, für die jüngsten Besucher, sportliche Spiele wie Tauziehen und Torwandschießen für größere Kinder, noch geheim gehaltene Spiele am Stand der Sparkasse Südholstein für alle. It’s Showtime heißt es wieder mit den niedlichen MSV Tanzmäusen. Vorführungen der Hundestaffel aus Tornesch und ein Infostand der Gesellschaft zum Schutz der Wölfe wird das Herz der Tierfreunde erwärmen.

Am Abend geht es mit Musik und Tanz weiter. „Mit der Uetersener Gruppe ‚Time for Folk’ haben wir erstmals eine Live Band dabei“, sagt Dieter Norton, der als DJ seine Plattenkiste für den Tanzboden öffnen wird. Dafür und für die Bewirtung bauen Jugendfeuerwehr und Musikzug Moorrege extra Zelte, Tische und Bänke auf. Für Strom und Wasser sorgt die Gemeinde, die Sicherheit gewährleistet ein Wachdienst. „Und was das Wetter angeht“, so Dieter Norton, „da ist auch schon das allerbeste bestellt!“

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert