zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

21. August 2017 | 14:48 Uhr

Fußball : Ziel: Der dritte Heimsieg

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

13 Punkten aus sechs Auswärtspartien stehen bei den 1. Herren des TSV Uetersen aktuell erst sieben Zähler aus fünf Heimspielen gegenüber. Diese magere Heim-Bilanz will das Team von TSV-Trainer Peter Ehlers aufbessern, wenn es am morgigen Sonntag, 19. Oktober den SV Eidelstedt empfängt. Gegen den diesjährigen Aufsteiger soll, nach zuvor zwei vergeblichen Anläufen (1:3 gegen den FC Teutonia 05 und 0:0 gegen den TSV Sasel), endlich der dritte Heimsieg der Saison her.

Von 2005 bis 2008 trafen die Uetersener und die Eidelstedter sechsmal zum Kampf um Landesliga-Punkte aufeinander. Alle drei Duelle in der Rosenstadt endeten mit einem Unentschieden, während der TSV in Eidelstedt am 18. Mai 2006 zunächst mit 0:5 (!) verlor, dort dann aber zweimal gewann. Aktuell holte die Elf von SVE-Coach Jogi Meyer sieben Punkte aus ihren jüngsten drei Partien und verließ mit dieser Positivserie die Abstiegsplätze. Im Juli 2013 wollten die Eidelstedter zum Testspiel in Uetersen antreten; die Partie fiel aber kurzfristig aus, weil es sehr stark regnete. Da nun kein Regen zu erwarten ist, hoffen die Spieler und Verantwortlichen des TSV auf zahlreiche und lautstarke Unterstützung von den Rängen.

Einen hohen Zuschauer-Zuspruch hätten auch zwei Keller-Derbys, die ebenfalls am Sonntag in der Kreisliga 8 angepfiffen werden, verdient. Zum einen gastieren die 1. Männer des Moorreger SV (elfter Rang, zehn Zähler) bei den 1. Herren des TSV Heist (sieben Punkte), die als Drittletzter den ersten Abstiegsplatz innehaben. „Dieses Spiel müssen wir gewinnen“, sagte TSV-Trainer Ingo Jopp. Der diesjährige Neuling Moorrege, der nach passablem Start zuletzt dreimal in Folge verlor, duellierte sich in den letzten vier Spielzeiten noch in der Kreisklasse mit Heist II. Die letzten Derbys gegen die 1. Mannschaft von Heist gab es in der Kreisliga-Saison 2004/ 2005, als einem 2:2 in Heist ein 2:1-Heimsieg des MSV folgte.

Zudem fahren die 1. Herren des TV Haseldorf (Schlusslicht mit erst zwei Zählern) zu den 2. Männern des FC Union Tornesch, die mit zuletzt zwei Siegen und nun neun Punkten auf den zwölften Platz kletterten. Weil der Rasenplatz an der Friedlandstraße schon von den Baggern aufgerissen wurde, die Plätze im „Torneum“ aber noch nicht freigegeben sind, wird an der Friedlandstraße auf Grand gekickt.

In der Bezirksliga wollen die 1. Herren des TSV Holm gegen Grün-Weiß Eimsbüttel im sechsten Anlauf endlich ihren ersten Heimsieg feiern.

zur Startseite

von
erstellt am 17.Okt.2014 | 17:40 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert