zur Navigation springen

Adventsfeier für Senioren : Zeit, die Seele baumeln zu lassen

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Moorreges Pastor Stefan Weißflog hat dazu aufgerufen, sich wieder stärker auf den Glauben und Werte wie Barmherzigkeit zu besinnen.

shz.de von
erstellt am 11.Dez.2011 | 20:29 Uhr

Während der von der Gemeinde ausgerichteten Seniorenweihnachtsfeier mahnte er außerdem, es sei nicht zielführend die Welt angesichts der allgemein herrschenden Lieblosigkeit und des Unfriedens im Umgang miteinander in „dumpfen Farben“ zu malen. Es gebe Hoffnung, und sie sei in der Lage, die Liebe, den Glauben und auch die Barmherzigkeit zu entflammen, besonders in der Weihnachtszeit. Zuvor hatte Weißflog den mehr als 300 Gästen in der Halle An’n Himmelsbarg die Weihnachtsgeschichte vorgelesen, die er, wie er am Rande der Veranstaltung verriet, besonders schätze, „weil ich jedesmal neue Aspekte entdecke“.

Während seiner Begrüßung vertraute Bürgermeister Karl-Heinz Weinberg seinen zahlreichen Zuhörern an, es bedeute ihm viel, das Jahr gemütlich mit den Moorreger Senioren ausklingen zu lassen. Das Fest sei dazu gedacht, die Seele ein wenig baumeln zu lassen und dabei die seit der Kindheit vertrauten Lieder zu singen und die unverwechselbaren Düfte zu genießen.

Gleichzeitig erinnerte Weinberg an die Menschen, die an den Festtagen „ihre Einsamkeit mehr als sonst spüren“. „Wenn wir ihnen ein wenig Freude bereiten können, sei es durch ein liebes Wort oder eine Geste, haben wir mehr erreicht als mit teuren Geschenken“, sagte er. Der Wert einer Gabe lasse sich nicht an seinem materiellen Wert messen, sondern allein an der damit verbundenen Zuneigung und Aufmerksamkeit.

Für das Rahmenprogramm sorgte in erster Linie der Nachwuchs. Ob die Kindergärten, die Grundschule, die Jungtanzgarde der Karnevalisten oder die Tanzmäuse des Moorreger Sportvereins – die jungen und jüngsten Moorreger Bürger musizierten, sagten Gedichte auf, tanzten, sangen und machten auf diese Weise einen eindrucksvollen Blick auf die in der Gemeinde geleistete Jugendarbeit möglich.

Beteiligt waren außerdem die Mitglieder des Kulturforums und des Musikzuges Moorrege sowie der Feuerwehr. Letztere in besonderer Mission, denn erstmals nahm die Sanitätsgruppe der Blauröcke an der Veranstaltung teil und wäre sofort zur Stelle gewesen, wenn ein Gast Hilfe benötigt hätte. Ebenso übrigens wie Dr. Helmut Scharrell! Der Mediziner ist immer dabei, wenn die Gemeinde ihre Senioren einlädt, sei es zur sommerlichen Ausfahrt oder zur Adventsfeier.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert