Musik : Zeit der Besinnung

„Weihnachten im Herrenhaus“, so waren die beiden Konzerte überschrieben, zu denen Sopranistin Veronika Haker und Pianistin Bettina Matzen am Mittwoch eingeladen hatten.

shz.de von
22. Dezember 2011, 21:44 Uhr

Die „Kabinettmusik“ in Langes Tannen ist zu einer liebgewordene Tradition für viele Musikfreunde aus Uetersen und Umgebung geworden. Motto: Da muss ich hin, dann erst kann Weihnachten werden.

Die beiden Künstlerinnen konnten mehr als 60 Besucher begrüßen, die eineinhalb Stunden lang durch die nun endende Adventszeit geführt und auf die kommenden festlichen Tage eingestimmt wurden. Musikalisch und literarisch.

Denn so ist es Brauch bei den Damen: Eingewoben in die sehr liebevoll interpretierten weihnachtlichen Stücke wie zum Beispiel „Macht hoch die Tür“, „Es ist ein Ros entsprungen“ und „Was soll es bedeuten. . .“ waren mehrere Erzählungen, die Veronika Haker vortrug. Bettina Matzen spielte übrigens auf dem Hammerklavier des Herrenhauses. Natürlich konnten die beiden Künstlerinnen die „Bühne“ nicht ohne Zugaben verlassen. Der Applaus wollte gar nicht wieder aufhören, da erschienen Sängerin und Pianistin schließlich mit einer Spieluhr, die „I wish you a merry christmas. . .“ spielte. Das Konzert klang somit im wahrsten Sinne des Wortes leise und besinnlich aus.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert