zur Navigation springen

Pixibuch in Langes Tannen : Zehn mal zehn Zentimeter lustige Literatur

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

60 Jahre alt wird das Pixi-Buch aus dem Carlsen-Verlag in diesem Jahr. Anlässlich dieser Geburtstagsfeier gibt es derzeit eine Sonderausstellung, die mittwochs, sonnabends und sonntags noch bis zum 23. November in der Museumsscheune, jeweils in der Zeit von 14 bis 18 Uhr, zu sehen ist. Im Rahmen dieser Geburtstagsausstellung fand ein breites museumspädagogisches Angebot statt, unter anderem ein Wettbewerb, an dem sich zwölf Schulen aus dem gesamten Kreisgebiet und darüber hinaus beteiligt hatten.

Die Aufgabe von Museumsleiterin Dr. Ute Harms und Museumspädagogin Eilika Plath: Gestaltet ein schönes und lustiges Pixi-Buch. Insgesamt wurden 208 Bücher eingereicht. Die sechsköpfige Jury hatte somit allerhand zu tun. Und auch die Qualität der eingereichten Werke sei hervorragend gewesen, stellte Initiatorin Eilika Plath in der Museumsscheune vor mehr als 200 Kindern gestern fest, die anlässlich der Preisvergabe in das Museum an der Heidgrabener Straße gekommen waren.

Sonderpreise gab es für die Heidewegschule Appen-Etz, die Leibnizschule Elmshorn und die Grundschule in Heidgraben.

Preisträger des lustigsten Pixi-Buches kamen von der Birkenalleeschule (dritter und erster Platz) sowie von der Grundschule Appen (Platz zwei). Auch weiterführende Schulen hatten sich an dem Wettbewerb beteilgt. Der Kunstkurs des LMG (ästhetisches Profil der Oberstufe) „sahnte“ hierbei richtig ab. Alle drei Preise wurden dem Uetersener Gymnasium zuerkannt. In der Kategorie „bestes Pixi-Buch“ waren wieder die Grundschulen gefordert. Platz eins ging an die Grundschule West in Bad Oldesloe, Platz zwei an die Birkenallee- und Platz drei an die Friedrich-Ebert-Grundschule. Alle Preisträger erhielten, wie sollte es auch anders sein, altersgerechte Buchpräsente. Eilika Plath und die Museumsleiterin dankten der Jury, dem Carlsen-Verlag und der Hamburger Sparkasse. Die Haspa finanziert zwei Workhops mit Illustratoren des Pixi-Buch-Verlages. In den Genuss dieser besonderen Termine kommen das LMG (Dunja Schnabel) und die beiden Uetersener Grundschulen (Andreas Röckener). Alle für besonders gut befundenen Pixi-Bücher werden jetzt Bestandteil der Ausstellung sein.

zur Startseite

von
erstellt am 13.Nov.2014 | 18:07 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert