zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

19. August 2017 | 19:40 Uhr

Leichtathletik : Zehn Kreismeistertitel

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Am vergangenen Sonntag fanden in Meldorf die gemeinsamen offenen Kreismeisterschaften der Kreisleichtathletik-Verbände Dithmarschen und Pinneberg statt. In den Altersklassen U14, U16, U18 und U20 starteten 100 Athleten, wobei eine getrennte Wertung der Kreisverbände erfolgte. Begleitet von ihren Trainern Dirk Junge und Achim Borstelmann sowie ihren Eltern, fuhren zwölf Talente des TuS Esingen in die Domstadt – und kehrten mit zehn Kreismeistertiteln heim.

Gleich dreimal Zweite wurde Luca-Maria Hagel in der Altersklasse W12. Den 50-Meter-Sprint lief sie in 7,9 Sekunden, stieß die Kugel 5,96 Meter weit und stellte im Weitsprung mit 4,03 Metern neuen persönliche Bestwert auf. In der W14-Wertung wurde Charlotta Versonke dreimal Dritte, jeweils vor ihrer TuS-Kollegin Lena Dostal. Im 50-Meter-Sprint liefen sie in 7,6 und 7,8 Sekunden ins Ziel, schafften beim Kugelstoßen 7,54 sowie 6,51 Meter und beim Weitsprung mit 4,38 sowie 4,24 Metern neue persönliche Bestwerte. Luis Pauliks (M14) holte im 50-Meter-Sprint in 6,9 Sekunden den Titel. Im Kugelstoßen (mit 6,95 Metern) und beim Weitsprung (3,96) wurde er jeweils Dritter.

„In den Altersklassen U18 und U20 war es für uns fast eine Vereinsmeisterschaft, da von den anderen Pinneberger Vereinen leider kaum Athleten starteten“, berichtete Dirk Junge. In der weiblichen U18-Wertung wurden Kaya Schön und Nele Marx im 50-Meter-Sprint jeweils bei 6,9 Sekunden gestoppt und erhielten beide den Titel. Julia Rensch wurde in 7,8 Sekunden Vierte. Beim Kugelstoßen belegte das TuS-Trio die Plätze zwei bis vier (Schön mit 7,38 Metern vor Rensch/6,11 und Johanna Leschik/6,05). Schön sprang mit einer Weite von 4,76 Metern zum zweiten Titel und einer neuen persönlichen Bestleistung, die auch Marx als Dritte (4,73) aufstellte. Leschik (3,96) und Rensch (3,73) folgten bei ihrem ersten Wettkampf als Vierte und Fünfte.

Bei der weiblichen U20 startete mit Alina Lampe, Vanessa Bohse und Neele Junge ein TuS-Trio. Lampe holte alle vier Titel und war somit die erfolgreichste TuS-Athletin. Den 50 Meter-Sprint gewann sie in 7,1 Sekunden vor Neele Junge (7,3), im Weitsprung mit neuem persönlichen Bestwert von 5,26 Metern vor Bohse (5,21) und Neele Junge (4,88) sowie im Kugelstoßen mit 8,03 Metern vor Neele Junge (7,83). Den vierten Titel holte Lampe im Hochsprung (1,53 Meter).

In der M20-Wertung startete nur Niklas Ziehm und holte die Titel im 50-Meter-Sprint (6,6 Sekunden) sowie mit persönlichen Bestleistungen im Kugelstoßen (10,39 Meter) und Weitsprung (5,65). „Wir waren mit den gezeigten Leistungen sehr zufrieden – damit wurde die Hallensaison für die Jahrgänge U14 bis U20 erfolgreich beendet“, lobte Dirk Junge.

zur Startseite

von
erstellt am 20.Feb.2014 | 18:23 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert