KZV U75 : Wo sind die aktiven Züchter?

3341406_800x343_4f1098e378a8f.jpg

Die Kaninchenzüchter im Verein „U75“ Uetersen und Umgebung haben während ihrer Jahresversammlung Vorstandswahlen durchgeführt. Vorsitzende bleibt Petra Geick. Diese hatte zuvor den Jahresbericht abgegeben und dabei den Rückgang der aktiven Züchter beklagt. Ihre Zahl von drei Aktiven (von 65 Mitgliedern) wurde im Verlaufe des Abends leicht nach oben korrigiert, jedoch wurde auch von Mitgliederseite das Minus bei der Tierhaltung beklagt.

shz.de von
13. Januar 2012, 21:42 Uhr

Das führe dazu, dass es immer schwerer werde, Ausstellungen zu bestücken. Angeregt wurde, über Kooperationen oder Fusionen nachzudenken. Denn auch anderen Vereinen in der Region gehe es ähnlich. Allerdings halte man das Potenzial im Ortsverein grundsätzlich für ausreichend. Die Zucht, nicht die (passive) Mitgliedschaft, müsse nur wieder in den Mittelpunkt des Zwecks rücken.

In der jungen Generation liegt auch bei den Kaninchenzüchtern die Zukunft. Und daher freute sich nicht nur Petra Geick, sondern auch Jugendwart Michael Maiwald über einen Neuzugang, beziehungsweise Übertritt von den Jung- zu den Altzüchtern. Einstimmig befürworteten die in der Vereinsgaststätte „Birkenhain“ anwesenden etwa 40 Mitglieder die Neuaufnahme.

Nachdem Kassenwart Horst Doliff seinen Bericht gehalten und gesagt hatte, dass es ihm eine Freude bereite, für „diesen Verein die Kasse zu führen“, sowie nach positiver Berichterstattung durch die Kassenprüfer stand einer Entlastung des Vorstandes nichts mehr entgegen. So konnte man zu den Ehrungen schreiten. Es galt, die besten Züchter zu würdigen. Petra Geick konnte den Titel erringen. Ihr folgten auf den Plätzen zwei und drei Werner Kasimir und Hans-Jürgen Schütte.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert