zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

18. Dezember 2017 | 01:06 Uhr

Einschulung : Wissensschmieden erhalten Zuwachs

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

124 Mädchen und Jungen erlebten gestern ihren ersten Schultag. Sie wurden an der Birkenallee- und Friedrich-Ebert-Grundschule begrüßt. Den einführenden Veranstaltungen in den jeweiligen Sporthallen waren Gottesdienste an der Kloster- beziehungsweise Erlöserkirche vorgeschaltet worden.

shz.de von
erstellt am 02.Sep.2015 | 19:02 Uhr

Karen Schlüter, Leiterin der Friedrich-Ebert-Schule, hieß die ABC-Schützen willkommen und fragte sie, nach deren Wünschen. Das Lesen wollten alle lernen, und auch das Rechnen tauchte bei den Antworten mehrfach auf so wie weitere Schulfächer. Pausen und Ferien jedoch kamen bei diesem „Wunschkonzert“ erst auf Nachfrage zur Sprache. Ein solches Verhalten, das großen Wissensdurst vermuten lässt, stellte auch Klaus Rix, Chef an der Birkenalleeschule, fest. „Seine“ Schüler freuten sich sogar auf den Englischunterricht. „Versüßt“ wurde den Neuen der erste Schultag an der Friedrich-Ebert-Schule durch die Aufführung „Der Ernst des Lebens“, dargebracht von Mädchen und Jungen der Klasse 4a. An der Birkenalleeschule wurde das Theaterstück „Die Raupe Nimmersatt“ von Schülern der Klasse 3b aufgeführt. Die Mädchen der Klasse 3b erfreuten die etwa 350 Anwesenden zudem mit einer sportlichen Darbietung. An der Friedrich-Ebert-Schule wurden 64, an der Birkenalleeschule 60 Kinder eingeschult.

Beide Schulen wurden dreizügig eingerichtet.

Am Freitag kommt der UeNa-Fotograf in die Schulen, der die sechs Klassen ablichten wird.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert