„Wir sind frohe Sänger“

Rund 300 Besucher konnten gestern das Jubiläumskonzert des Männerchores Uetersen von 1888 genießen. Sie waren der Einladung der Sänger in die Gastwirtschaft „Zur Erholung“ gefolgt, um zu hören, welch’ musikalische Überraschungen die Jubilare und deren Gäste mitgebracht hatten.

Avatar_shz von
14. April 2013, 21:13 Uhr

Denn der Männerchor gestaltete den Nachmittag nicht alleine. Mit dabei waren der Feuerwehrchor Appen, die Liedertafel Uetersen, der Männergesangverein Hohenhorst (Concordia), und der Städtische Männerchor Wittstock. Die Männer aus der Dossestadt, von weither angereist, überzeugten mit vierstimmigem Satzgesang, die Chöre aus der näheren Umgebung der Rosenstadt hatten sich musikalische Unterstützung zur Seite gestellt - Akkordeonistin Oda Reimers. „In Hamburg sagt man tschüss“, „Wir sind frohe Sänger“ und „ „Heut woll’n wir lustig sein“ waren drei der vielen Volkslieder, Shanties und Balladen, die während des Nachmittages erklangen.

Rolf Hansen, Vorsitzender des Männerchores Uetersen, freute sich, unter den Gästen Bürgervorsteherin Heike Baumann, Bürgermeisterin Andrea Hansen, Ulrike Kasprick von der Sparkasse Südholstein und Waltraut Grapenthien, Geschäftsführerin des Sängerbundes Schleswig-Holstein, zu wissen. Die drei Frauen überreichten dem Vorsitzenden Urkunden, die das große Jubiläum sichtbar machten.

Freundliche Worte gab es dazu, die Bürgervorsteherin zitierte sogar Friedrich Schiller, der einst sagte: „Es schwinden jedes Kummer Falten, so lang des Liedes Zauber walten.“ So freundlich eingestimmt, konnte gar nichts mehr schief gehen. Zwei Stunden dauerte das tolle Wechselspiel der Chormusik, beschlossen wurde das Konzert gemeinsam mit „Ein schöner Tag“.

Wenn der eine oder andere Zuhörer jetzt spontan Lust bekommen hat, beim nächsten Mal die nicht mehr die passive, sondern die aktive Rolle einzunehmen, so sei ihm der Dank aller Chöre gewiss, denn leider ist der Zuwachs landauf landab eher gering. Und man wünscht sich nicht nur beim Uetersener Männerchor eine Zukunft, um weitere Jubiläen und Geburtstage feiern zu können.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert