zur Navigation springen

Deutsches Sportabzeichen : Winfried Frankenberger ist einsame Spitze

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

64 Kinder und Jugendliche sowie 44 Erwachsene haben beim TSV Uetersen im vergangenen Jahr die Prüfungen zum Erwerb des Deutschen Sportabzeichens abgelegt.

shz.de von
erstellt am 21.Feb.2014 | 18:15 Uhr

Zum zehnten Mal gelang das Lea-Katharina Drochner. Sebastian Engel und Greta Fabian haben das Sportabzeichen zum neunten Mal abgelegt. Über die inzwischen siebte Verleihung durften sich Julius Behrendt, Felix Skoeris und Thore Marin freuen. Martin Behrendt, Jakob Bock und Bente Marin haben das Sportabzeichen zum sechsten Mal erhalten, Elena Hamdorf, Johanna Hamdorf und Julena Evers haben die vierte Wiederholung der Prüfung erfolgreich absolviert.

Bei den Erwachsenen ist Winfried Frankenberger nicht mehr einzuholen. Er legte die Prüfungen des Sportabzeichens zum 60. Mal ab. Dafür erhielt er eine ganz besondere Aufmerksamkeit. Eine Collage kennzeichnete vergangene Erfolge des Ueterseners. Jeder, der wollte, konnte sich auf dieser per Unterschrift verewigen.

Dieter Grübner erhielt die 37. diesbezügliche Ehrung, und Jutta Frankenberger wurde zum Empfang des Abzeichens zum 31. Mal nach vorne gebeten. Die Veranstaltung in der Kleinen Stadthalle wurde von den Kellerflötistinnen feierlich umrahmt, eine Flötengruppe, die von Gerlinde Gröger geleitet wird. Sie ist die Sportabzeichen-Obfrau im TSV Uetersen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert