zur Navigation springen

SPD-ANTRAG : Windpark Uetersen: Stört das Landschaftsschutzgebiet?

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Das hat die Untere Naturschutzbehörde (UNB) nun davon! Die Sozialdemokraten aus der Rosenstadt sind sauer. Und dieser Zustand macht erfinderisch. Rückblick: Unter anderem war es die UNB, die „Nein“ sagte zu den Erweiterungsplänen der Stadt bezüglich ihres Windparks.

shz.de von
erstellt am 06.Feb.2012 | 21:03 Uhr

Damit würde das Landschaftsschutzgebiet zu stark belastet, so die Umweltschützer beim Kreis. Man könne eine Ausweitung der Fläche auf das gesamte westliche Stadtgebiet nicht befürworten. Das „Nein“ wurde nach Kiel „gefunkt“. Dort ist es anhängig. Eine Entscheidung soll im März fallen.

So lange will man in Uetersen aber nicht warten. Wenn das Landschaftsschutzgebiet störend für eine Erweiterung der Industriefläche „Windkraft“ ist, dann sollte man die Fläche umwandeln – so die Uetersener SPD-Haltung.

Während der nächsten Sitzung des Umwelt- und Kleingartenausschusses wollen sich die Sozialdemokraten zunächst dafür stark machen, das Thema „Windenergieeignungsfläche“ auf die Tagesordnung setzen zu lassen und anschließend ihren Antrag zur Beratung stellen: Die Stadt Uetersen stellt beim Kreis Pinneberg, Untere Naturschutzbehörde, den Antrag, die Erweiterungsfläche für den Windpark Uetersen als Teilfläche aus dem Landschaftsschutzgebiet 4 „Pinneberger Elbmarschen“ des Kreises Pinneberg zu entlassen. Auch wenn der Antrag bei den anderen Fraktionen im Umweltausschuss auf Zustimmung stoßen sollte, ist es fraglich, ob die UNB einem solchen Antrag folgen kann und wird. Eine Entlassung aus dem Landschaftsschutzgebiet würde nach sich ziehen, dass Alternativen für diesen „Grüngürtel“ gefunden werden. Die Sitzung des Umweltausschusses am 14. Februar beginnt um 19 Uhr im Rathaus.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert