zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

19. August 2017 | 04:35 Uhr

Geschenk : Willkommen ihr Neubürger

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Wenn es so weiter geht, dann knackt Uetersen erstmals in der Geschichte schon bald die 19000-er-Marke. Aktuell sind 18790 Männer, Frauen und Kinder beim Amt gemeldet. Uetersen wächst kontinuierlich. Unter sorgfältiger Planung entstehen neue Baugebiete, und es wird verdichtet. Viele Neubürger konnten so auch in diesem Jahr begrüßt werden. Bislang gab es für alle, die „Ja“ gesagt haben zur Rosenstadt, eine Neubürgertasche, gefüllt mit allerhand Informationen über Uetersen. Doch diese Tasche ist dem Sparzwang, der Haushaltskonsolidierung, zum Opfer gefallen.

Jetzt ist das „Lokale Bündnis für Familie“ eingesprungen, hat 500 Neubürgerbeutel aus grünem Stoff gekauft und diese der Stadt zur Verfügung gestellt. Diese werden jetzt wieder mit der beliebten Uetersen-Info des C.D.C. Heydorn-Verlags, einem Stadtplan, einer KiTa-Fibel und weiteren Informationen gefüllt. Der grüne Beutel symbolisiere die Hoffnung.

Denn man wünsche allen Neubürgern, dass sie sich schnell zurechtfinden in der Stadt, sagt Anja Stange, Leiterin des Amtes für Bürgerservice. Außerdem sei grün schick. Zweifelsohne ist das so, zudem wird die Spende von der Stadt grundsätzlich sehr gelobt. Das segensreiche Wirken des Bündnisses werde so einmal mehr deutlich, heißt es. Es ist noch viel Platz in der Tasche! Wer mag, bringt seine Informationen ins Bürgerbüro (André Nowinski), dann werden sie den neuen Uetersenern ebenfalls zuteil. Firmen, Vereine und auch Institutionen sind aufgerufen, diesbezüglich aktiv zu werden. Denn nicht nur beim Bündnis für Familie weiß man, dass die Stadt viel zu bieten hat.

Das Lokale Bündnis für Familie bewegt viel in Uetersen. Doch oft im Stillen. So wurde erst jetzt bekannt, dass der Verein seit den Sommerferien dem Mittagsclub an der Birkenalleeschule (Betreuungseinrichtung) regelmäßig Obst und Gemüse spendiert. Damit auch weiterhin vor Ort geholfen werden kann, sind Spenden dringend notwendig.

Wer helfen möchte, überweist auf das Konto (DE45230510300510319288) des Fördervereins des Bündnisses.

zur Startseite

von
erstellt am 15.Okt.2014 | 18:03 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert