zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

12. Dezember 2017 | 21:09 Uhr

Offene Kaserne : Wiege der Luftwaffe wird 25

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Gestern vor 25 Jahren, am 1. Juli 1988, wurde die Unteroffizierschule der Luftwaffe als neue Ausbildungseinheit dieser Teilstreitkraft in Appen in Dienst gestellt. Bereits vor fünf Jahren öffnete die Kaserne aus Anlass ihres 20. Geburtstages die Tore, der Kommandeur lud zum Familientag ein. Und auch das Jubiläum anlässlich der 25 Wiederkehr der Schulgründung soll nicht ungehört verschallen.

shz.de von
erstellt am 01.Jul.2013 | 21:40 Uhr

In Appen feiert man schon seit sechs Monaten. Verschiedene Veranstaltungen wie den Salvatorabend und den Biwak am Standort in Heide hat es schon gegeben, etliche sollen noch folgen.

Gestern hat Kommandeur Oberst Kuhle gemeinsam mit drei Hauptleuten das Ereignis näher beleuchtet, mit dem der 25. Geburtstag der „Wiege der Luftwaffe“ besonders gewürdigt werden soll: den Familientag am 9. August in der Marseille-Kaserne mit Familienlauf, großer Tombola, vielen Informationen rund um die Bundeswehr und einem Hallenfest mit Auftritten mehrerer Livebands.

Hauptmann Carsten Schöpf ist mit den Ausarbeitungen des Familientages betraut worden. Von 13 bis 18.30 Uhr freue man sich auf die Bevölkerung, der man die Bundeswehr mit vielen Veranstaltungen transparent machen wolle. Schöpf führte als Beispiele einen Jugendband-Wettbewerb, ein Kinderfußballturnier und den Familienlauf an. Anmeldungen für diesen würden nach wie vor vom Lokalen Bündnis für Familie in Uetersen entgegengenommen (04122/ 24032845; familienlauf-uetersen@gmx.de). Natürlich werde sich zudem die Bundeswehr präsentieren und ihr Aufgabenspektrum erläutern. Bereits vor fünf Jahren großen Anklang gefunden hat das Waffensystem „Patriot“, das aktuell den Süden der Türkei vor syrischen Raketen schützen helfen soll. So darf es natürlich auch am 9. August nicht fehlen. Ferner zu sehen sein werden der Dingo, der Eagle oder der Hubschrauber BO 105.

Die Feldjäger zeigen im „Adventureland“, wie Fahrzeug- und Personenkontrollen in Einsatzgebieten vorgenommen werden, der Zoll wird nur wenige Meter weiter einen Informationsstand errichten, an dem auch Diensthunde ihre Arbeit leisten. Die Reservistenkameradschaft bietet während dieses Tages der offenen Kaserne Rundflüge mit ihrer historischen Dornier an, und im Hörsaalgebäude (Flieger) stellen sich Einrichtungen wie das Bundeswehrsozialwerk und die Interessengemeinschaft Luftwaffe vor.

Hauptmann Naomi Sohns stellte den Ablauf des Hallenfestes vor, das in der Zeit von 18.30 bis 3 Uhr (Sonnabend) für einen entsprechenden Zulauf sorgen soll. Aus Uetersen dabei ist die Cheer- und Showtanzgruppe „Cadence“. Ferner wirkt die Schülerband Funhagel aus Norderstedt und Rellingen mit, „Soul 8/15“ aus Itzehoe, Blind Man’s Gun aus Hamburg, die Einsatzband der Luftwaffe „The Detonators“ und DJ „Webster“ aus Appen.

Während des Familientages wird für „Appen musiziert“ gesammelt. Zugunsten der Soldatentumorhilfe findet eine Tombola statt.

Weitere Berichte zum Familientag mit Hallenfest und zu anderen Veranstaltungen lesen Sie in einer unserer nächsten Ausgaben.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert