zur Navigation springen

Die Baustelle ruht : Wieder Stillstand am Tornescher Weg

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Auf dem ehemaligen Grundstück „Krug zum Grünen Kranze“ tut sich derzeit nichts. Hans Mann wollte die Ruine kaufen und weiterbauen. Der Unternehmer aus Groß Nordende hatte auch schon angefangen, doch plötzlich wurde abgebrochen. Augenscheinlich. Denn das Firmenschild „Mann-Bau“ war weg.

shz.de von
erstellt am 29.Aug.2013 | 17:12 Uhr

Das Schild sei von Unbekannten „mindestens siebenmal demontiert worden“, so Mann auf Nachfrage. Doch, so sagt der Unternehmer weiter: „Bis zur Durchführung des geschlossenen Kaufvertrages sollten die noch vorhandenen Firmenschilder reichen.“ Aber die Baustelle ruht derzeit tatsächlich. Hans Mann dazu: „Schon oft bin ich in letzter Zeit gefragt worden, warum der Rohbau des Mehrfamilienhauses am Tornescher Weg noch immer unverändert da steht. Als ich seinerzeit den Kaufvertrag unterschrieb, habe ich zeitgleich einen Vorbescheidsantrag an die Stadt Uetersen gestellt, um aus den ursprünglich geplanten elf Wohnungen nunmehr insgesamt 15 Wohnungen errichten zu können, damit diese familiengerechte Größen erhalten und somit mehr der Nachfrage des Mietmarktes entsprechen. Diesen Vorbescheidsantrag hat die Stadt Uetersen positiv begleitet.“

Auch die Hausbank Manns, die das Projekt bereits vor Eintritt des Unternehmers finanziert hatte, sei mit der Fortführung des Neubaus einverstanden gewesen.

Die Schuld am Stillstand trage jemand anderes. Mann dazu: „Bislang ist mir das beste Wetter zum Weiterbau verlorengegangen, weil sich Probleme aus dem Kaufvertrag ergeben haben, die alleine die Verkäuferseite zu vertreten hat. Wann die Bauarbeiten am Tornescher Weg daher also wieder aufgenommen werden können, ist unklar.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert