zur Navigation springen

SV Groß Nordende : Wieder in den schwarzen Zahlen

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Für eine lange Dauer will Christian Kapsalis den Vorsitz des Sportvereins (SV) Groß Nordende nicht kommissarisch führen. „Im September muss jemand da sein“, sagte der 42-Jährige bei der Jahreshauptversammlung. Er werde die Mitglieder erneut zusammenrufen.

Wie gestern berichtet, will Kapsalis den Vorsitz aus beruflichen und familiären Gründen abgeben. Am Freitag kandidierte aber niemand als Nachfolger. Kapsalis betonte: „Wir brauchen einen ersten Vorsitzenden. Es ist von Vorteil, wenn man nicht berufstätig ist.“ Rentner seien gern gesehen.

Der Neue werde sich der Aufgabe stellen müssen, mehr Mädchen und Jungen an den Verein heranzuführen. Übungsleiterin Meike Hell berichtete von null bis vier Teilnehmern am Kinderturnen. Kapsalis sagte: „Für meinen Geschmack sind alle Kinderkurse nicht gut besucht.“ Er schlug vor, dass ein Ausschuss neue Angebote für den Nachwuchs entwickeln soll. Der Vorstand werde beraten, wer mitarbeiten kann.

Besondere Aktionen für Kinder sind dagegen beliebt. Jugendwartin Michaela Gittmann berichtete von dem guten Besuch einer Turnhallenübernachtung und eines Laternenumzuges. Allerdings will Janeth-Jo Nesit das Amt der stellvertretenden Jugendwartin 2016 niederlegen. Auch für diesen Posten sucht der Verein einen Nachfolger.

Zuwachs erfuhr die Altersgruppe um 40 Jahre. Zudem erhöhte sich während Kapsalis dreijähriger Amtszeit der Anteil der Männer. Insgesamt hielt der Verein damit den Stand von 160 Mitgliedern.

Nach einer Honorarkürzung für Übungsleiter sank dieser Ausgabenposten um 2500 Euro. Gleichzeitig stiegen die Einnahmen aus Beiträgen um 200 Euro, sodass der SV einen Überschuss von mehr als 1800 Euro erzielte. Kapsalis will nun in Sportgeräte investieren, unter anderem in Wackelboards, Bälle und die Ausstattung des Kinderturnens. Die Beiträge steigen nicht. Für 2015 rechnet der Verein mit einem Haushaltsvolumen von 7710 Euro. Der langjährige Schriftführer Thorsten Schippmann legte sein Amt nieder. Zur Nachfolgerin wurde seine bisherige Stellvertreterin Meike Plehn gewählt, deren Posten Gerda Murawski-Hammerstein übernahm.

Das Sportabzeichen erhielten Karen Voß, Birgid Rohwer, Annika Traut, Laura Hell, Nico Voß, Niclas Plehn, Joanna Koelbel, Finja Hell, Max Koelbel, Franziska Hell, Janne Richter, Kimberly Plehn und Fabienne Duwe.

zur Startseite

von
erstellt am 23.Mär.2015 | 21:26 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert