zur Navigation springen

kultur Im Kloster : Wieder eine Lesung im Teehaus

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Der Sommer ist zurückgekehrt, und die Arbeitsgruppe Klostertage Uetersen im SHHB-Ortsverein „Ueterst End“ hat sich entschlossen, das Teehaus noch einmal aufzuschließen, um es für eine literarische Veranstaltung zu nutzen.

Dass sich das schmucke Tempelchen wunderbar zu einem Vortragspodium wandeln lässt, hat die kürzlich stattgefundene Lesung von Dagmar Seifert bewiesen. Man könnte die Reihe fortsetzen, dachten die rührigen Veranstalter und laden darum herzlich zu einer literarisch-musikalischen Stunde am Freitag, 12. September, um 15 Uhr ein.

In Uetersen gibt es verborgene Talente, und ein solches schlummert in dem einstigen Klostergärtner Michael Berger, dem 1990 die Pflege des Klostergeländes anvertraut und dem das Kloster zum Zuhause wurde, der als guter Geist des Klosters darum ganz vielen Menschen bekannt ist und der sich seit drei Jahren im Ruhestand befindet. Ernstes und Heiteres, Erlebtes und Erdachtes hat er in Poesie gefasst und, zusammen mit originellen Sinnsprüchen, handschriftlich niedergelegt in einem wunderschönen Schreibebuch. Und wenn er daraus vorliest, in seiner humorvollen Art, hört man ihm gerne zu. Zwischen seinen Gedichtvorträgen gibt es kurze musikalische Einlagen, dargeboten aus den eigenen Reihen des Vereines: Friedemann Albers und Elsa Plath haben sich kleine kurzweilige Duette ausgesucht für Violine und Sopranflöte, und „Klostertage Uetersen“ versprechen eine gelungene Stunde.

Der Eintritt beträgt fünf Euro. Unter der Telefonnummer 04122/ 2471 möge man sich bitte anmelden, weil der Platz, wie sich denken lässt, beschränkt ist. Es wird gebeten, sich der Witterung entsprechend zu kleiden, innen im Teehaus ist es auch im Sommer kühl.

zur Startseite

von
erstellt am 08.Sep.2014 | 21:05 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert