Kreis-Umwelttage 2015 : Wieder eine Frage der Nachhaltigkeit

4428180_800x466_55884500c0799.jpg

Großer Tag für Helmuth Kruse. Das ist der Vorsitzende des Kreisausschusses für Umwelt, Sicherheit und Ordnung. Der Ausschuss führt sonst, wie andere Gremien auch, hinsichtlich der öffentlichen Aufmerksamkeit leider eher ein Schattendasein. Wie wichtig aber auch die Beschlüsse der Kreispolitiker für das Klima und die Umwelt sind, zeigte sich gestern im Burg-Kinocenter.

Avatar_shz von
22. Juni 2015, 19:23 Uhr

Denn dort wurden die diesjährigen Kreis-Umwelttage eröffnet, die das Ziel verfolgen, den Gedanken der Nachhaltigkeit, der hinsichtlich des Umweltschutzes eine existentielle Bedeutung genießt, in der Bürgerschaft zu verorten. Kruse war es vorbehalten, die Kreis-Umwelttage zu eröffnen. Im Kino wurde der Dokumentarfilm „Taste the Waste“ von Valentin Thurn gezeigt. Er zeigt auf, was Lebensmittel mit dem Klimawandel, dem Kampf um Land und den Getreidepreisen zu tun haben. Die Zuschauer, darunter vier Schulklassen, wurden auf eine spannende Reise mitgenommen. Diese vermittelte viele Fakten und zeigte Wege auf, die deutlich machten, dass es Auswege aus dieser Misere gibt.

Die Kreis-Umwelttage gehen weiter. Bei der Leitstelle Klimaschutz der Kreisverwaltung gibt es diesbezüglich Informationen.

Entweder in Form einer gedruckten Broschüre oder unter „www.klimaschutz.kreis-pinneberg.de“.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert