Uetersen : Wieder Einbruch in Schule

Täter verwüsten Teile der Rosenstadtschule. Politik befasst sich mit Schutzmaßnahmen.

Avatar_shz von
07. Dezember 2017, 14:05 Uhr

Uetersen | Die Serie der Einbrüche in Schulen im Kreis Pinneberg reißt nicht ab. Zum zweiten Mal traf es jetzt die Rosenstadtschule in Uetersen. Die Täter gingen dabei erneut brutal vor, beschädigten Türen und Fenster und zerstörten Räume sowie Inventar. Jetzt denkt Uetersens Politik über massiven Einbruchschutz nach.

Nicht nur die Rosenstadtschule, sondern alle Schulen sollen davon profitieren. Im Hauptausschuss wurde das Thema vorberaten, entscheiden soll die Ratsversammlung, die am Dienstag, 12. Dezember, um 19 Uhr im Rathaus zusammentritt. Für Einbruchmeldeanlagen müssten Kosten in geschätzter Höhe von 282.000 Euro in den Haushalt eingestellt werden.

Bereits 2016 ist in die Rosenstadtschule eingebrochen worden, im Frühjahr dieses Jahres suchten Einbrecher das Ludwig-Meyn-Gymnasium auf und verwüsteten Lehrerzimmer und weitere Räume. Auch machten sie reichlich Beute. Das Schlimmste aber war das brutale Vorgehen der Täter. Ähnlich übel verhielten sie sich − wie erst jetzt bekannt wurde − am 11. November in Uetersens Gemeinschaftsschule.

Der Versicherung der Stadt wurden beträchtliche Schäden an Türen und Fenstern sowie in Büro und Lehrerzimmer gemeldet. Da die Täter die Einbruchspuren mit Feuerlöschpulver vernichtet hatten, war das Lehrerzimmer mit einer weißen Schicht bedeckt worden. Die Reinigungsmaßnahmen führten dazu, dass der Raum mehrere Tage nicht genutzt werden konnte. Auch Arbeitsmaterialien sind aufgrund der Zerstörungswut der Täter unbrauchbar geworden. Gestohlen haben sie kaum etwas.

Schulleiterin Gisela Leffers geht in einem Schreiben an die Politiker davon aus, dass der Einbruch mit einer Alarmanlage in seinen Auswirkungen zu minimieren gewesen wäre. Denn die Täter hätten sich zirka eine Stunde in dem Gebäude aufgehalten. Leffers bittet daher darum, das Thema Einbruchschutz zu forcieren.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen