zur Navigation springen

Hilfe : Wieder Durchstarten für Akademikerinnen

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Fachkräfte mit Hochschulabschluss sind gefragt: Gerade auch aus Wirtschaftskreisen im Kreis Pinneberg war in der Vergangenheit oft der Ruf nach hoch qualifiziertem Personal laut geworden. Andererseits ist es aber gerade für Frauen, die nach Familien- oder Pflegezeiten wieder ins Berufsleben zurückkehren wollen schwer, Fuß zu fassen. Viele suchen deshalb Anknüpfungspunkte oder eine Struktur, die ihnen auf ihrem Weg zurück ins Erwerbsleben hilft. Manche geben schon bei der Suche oder in den ersten Monaten im neuen Job entmutigt auf, etwa weil ihnen alles über den Kopf wächst,

Qualifikationen veraltet sind, oder sie oder ihr Arbeitgeber unrealistische Erwartungen hegen oder auch, weil die Familie nicht mitzieht. Um diesem Problem zu begegnen, bietet nun die Agentur für Arbeit Elmshorn einen besonderen Workshop an: Akademikerinnen, die in den Beruf zurückkehren wollen, können in diesem Workshop zusammen mit den Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt, Stefanie Lötzer und Birgit Fritsche, eruieren, wo ihre persönlichen Stärken liegen und wie sie zielgerichtet vorgehen können, um den Wiedereinstieg zu meistern.

„Erfolg ist kein Zufall. Planung, Organisation und Durchstehvermögen sind beim beruflichen Wiedereinstieg gefragt. Zusammen mit den Teilnehmerinnen wollen wir die ersten Schritte zum Erfolg entwickeln,“ erläuterte Stefanie Lötzer.

Der Workshop findet am 5. Februar in den Räumen des Elmshorner Berufsinformationszentrums (BiZ) im Bauerweg 23 von 9 bis 12 Uhr statt. Eine Anmeldung zur dieser Veranstaltung ist telefonisch unter 04121/480-379 oder -366 möglich, oder per E-Mail:elmshorn.bca@arbeitsagentur.de

zur Startseite

von
erstellt am 10.Jan.2013 | 20:03 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert