Bond reloaded : Wie in Hollywood

4077187_800x372_537a5c9f80a2a.jpg

Ganz im Stile von Hollywood-Stars ließen sich die Mitwirkenden am Low-Budget-Film „Bond reloaded“ am Sonnabend per Strechlimousine vor die Eingangstür des Burg-Kinocenters fahren.

shz.de von
19. Mai 2014, 21:28 Uhr

Vor der Premiere des Fanprojektes um den britischen Geheimagenten „007“ gab es im Foyer des Kinos einen Sektempfang. Ingo Frenzel, Regisseur und Produzent des Films, freute sich sehr über die gute Resonanz, die die gesamte Crew im großen Saal des Centers an der Marktstraße 24 genießen konnte.

Im Anschluss an den Film ging es zur Party nach Tornesch. Gefeiert wurde im Hotel Krögers Gasthof.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert