zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

21. Oktober 2017 | 22:03 Uhr

Hilfe : Wertvolle Zusammenarbeit

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Der Edekamarkt Hollender in Tornesch gehört zu den Geschäften und Märkten in der Region, die regelmäßig die Uetersener Tafel mit Lebensmittelspenden unterstützen.

shz.de von
erstellt am 06.Nov.2015 | 21:20 Uhr

Jeden Montag, Mittwoch und Freitag fahren Ehrenamtliche mit dem Tafel-Sprinter vor, um die bereits von Edeka-Mitarbeitern in Kisten verpackten Lebensmittelspenden entgegenzunehmen. Sieben bis zehn Kisten bepackt mit Lebensmitteln, deren Verzehr-Ablaufdatum fast erreicht ist oder die durch die Eigenentscheidung des Marktes nicht mehr in den Verkauf kommen, werden den Ehrenamtlichen der Tafel zur Ausgabe an Bedürftige an jedem der Abholtage im Edekamarkt Hollender übergeben.

„Alle Lebensmittel sind natürlich vollkommen verzehrfähig“, so Marktinhaber Kay Hollender. Die einzelnen Abteilungen seines Marktes stellen aus den insgesamt 41000 Artikeln im Sortiment jeweils die Lebensmittelspenden zusammen und so reichen sie von Obst, Gemüse, abgepackten Wurstwaren, Molkerei- und Getreideprodukten bis hin zu Konserven. Die Koordination der Spendenabgabe liegt in den Händen von Ute Elze, Leiterin der Frischeabteilung. „Etwa 200 Produkte nehmen wir an jedem der drei Abholtage entgegen. Die Zusammenarbeit mit dem Edekamarkt Hollender ist sehr gut. Wir spüren das Interesse, Bedürftigen zu helfen und auch die Wertschätzung unserer ehrenamtlichen Arbeit“, berichtet Reinhard Wiemann, Teamleiter der Fahrer.

60 Ehrenamtliche engagieren sich in der Uetersener Tafel, die ihre Ausgabestelle und Begegnungsstätte am Uetersener Finkenbrook 1 hat.

750 Bedürftige, darunter 100 Kinder, werden in der Uetersener Tafel mit Lebensmitteln versorgt. Auch in Uetersen und der Region lebende Flüchtlinge kommen an den Ausgabetagen Montag, Mittwoch und Freitag vorbei. Etwa 15 Ehrenamtliche sind an den Ausgabetagen vor Ort. „Wir sind für jede Unterstützung, ehrenamtliche Hilfe und Spenden dankbar, denn die Tafel wird gebraucht und das immer mehr“, so die Zweite Vorsitzende der Uetersener Tafel e.V. Sabine Hamann.

Dankbar sind der Tafel-Vorstand und die anderen Ehrenamtlichen auch all jenen, die im Tornescher Edekamarkt die Tafelbox mit haltbaren Lebensmitteln oder Hygieneartikeln füllen. „Wir freuen uns, dass viele Kunden bei ihrem Einkauf auch an die Tafel-Nutzer denken, einen Artikel mehr kaufen und ihn in die Box stecken“, so Reinhard Wiemann. Zweimal in der Woche wird die Box geleert. „Wir helfen gerne und freuen uns, dass auch unsere Kunden so denken“, betont Marktinhaber Kay Hollender.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert