zur Navigation springen

Frühlingsgewinnspiel : Wer kennt den Verfasser?

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Nicht nur Leseratten und Bücherwürmer schwärmen von Frühlingsgedichten. Das wärmer werdende Wetter und das Erwachen der Natur aus ihrem langen Winterschlaf bringt so Manchen ins Schwärmen und Träumen, sei es nun vom Zwitschern der Vögel am Morgen, von den bunten Krokussen am Straßenrand oder der lauen Brise beim Abendspaziergang.

Eins der beliebtesten Frühlingsgedichte, „Er ist's“, stammt aus dem Jahr 1829 und wurde von Eduard Mörike (1804-1875) verfasst, der zu dieser Zeit als Vikar tätig war. Und diese Zeilen hat wohl jeder von uns in der Schule auswendig gelernt: „Frühling läßt sein blaues Band wieder flattern durch die Lüfte; Süße, wohlbekannte Düfte Streifen ahnungsvoll das Land.“ Mehr als 180 Jahre nach dem Entstehen dieser Verse macht wieder ein junger Lyriker von sich reden. So gewann der gebürtige Hamburger Jan Wagner diesen Monat den begehrten Preis der Leipziger Buchmesse in der Kategorie Belletristik für seinen Gedichtband „Regentonnenvariationen“.

Schon die Nominierung war angesichts der traditionellen Vorherrschaft der Prosa (Romane, Erzählungen, Kurzgeschichten etcetera) eine Besonderheit, der Gewinn Jan Wagners ist eine kleine Sensation.

Mitmachen und gewinnen! Die „UeNa“ verlosen drei gebundene Ausgaben von Jan Wagners „Regentonnenvariationen“ unter allen Leserinnen und Lesern, die den Autor der folgenden Zeilen eines Frühlingsgedichtes erkennen. Wer schrieb diese Worte:

Wohl zögert auch das alte Herz

Und atmet noch nicht frei,

Es bangt und sorgt:

»Es ist erst März, und März ist noch nicht Mai.«

Mitmachen können Sie nur auf der Facebook-Seite der Uetersener Nachrichten. Posten Sie uns ganz einfach Ihre Antwort auf unsere Facebook-Seite unter Angabe des Stichworts „Frühlingsgewinnspiel“. Wir verlosen die Gedichtbände unter allen Postings mit der richtigen Antwort.

Einsendeschluss ist Dienstag, der 7. April. Viel Glück!

Reinklicken lohnt sich!

Kennen Sie die Facebook-Seite der Uetersener Nachrichten? Diese hat bereits über 460 „Fans“ und informiert mehrmals die Woche über Aktuelles aus Uetersen Stadt und Land. Einfach in die Facebook-Suchbox „Uetersener Nachrichten“ eintragen, schon sind Sie da. Reinklicken lohnt sich!

zur Startseite

von
erstellt am 27.Mär.2015 | 19:10 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert