zur Navigation springen

Meyne Energie gegründet : Wenn die Geschichte der Zukunft hilft

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

„Wir freuen uns sehr, dass wir nun ein eingetragener Verein sind“, sagt Alexander Gras. Er ist Lehrer am Ludwig-Meyn-Gymnasium, und Erster Vorsitzender des Vereins „Meyne Energie e. V.“.

Der Verein betreibt die Fotovoltaikanlage der Schule. Aktiv sind dort Schüler, Lehrer und Eltern. Mit den Einnahmen werden Umweltprojekte der Schule finanziert. „Damit leisten wir nicht nur einen direkten Beitrag zum Klimaschutz, sondern bringen auch die Bildung für nachhaltige Entwicklung voran“, so der Vereinsvorsitzende.

Um die Fotovoltaikanlage vollständig zu finanzieren, hat der Verein nun einen Kalender für das Jahr 2016 mit historischen Motiven von Uetersen veröffentlicht. „Dieses Jahr muss niemand Stress haben bei der Wahl des richtigen Weihnachtsgeschenks“, sagt Schülerin Lisa Waack, Mitglied des Vereins Meyne Energie und des Arbeitskreises Umwelt. Der Kalender wird zum Preis von 11,90 Euro bei Lavorenz verkauft.

Am 6. Dezember gedachte der Arbeitskreis Umwelt Hendrik Thimm. Der 2013 verstorbene Schüler war der Initiator der Fotovoltaikanlage. „Wir vermissen ihn sehr“, sagte Doris Schmidt, Koordinatorin für Schulentwicklung am Ludwig-Meyn-Gymnasium.

zur Startseite

von
erstellt am 08.Dez.2015 | 21:16 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert