zur Navigation springen

Weinfest in Uetersen : Weine aus der ganzen Welt unter alten Bäumen genießen

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Weine aus aller Welt, kulinarische Genüsse, eine dem Charakter angemessene musikalische Begleitung und bestes Wetter – das sind die Zutaten, aus denen das Uetersener Weinfest entsteht und am Ende die bekannt gute Laune der Gäste hervorruft, die sich zusammenfinden, um den gekelterten Rebensaft zu genießen.

shz.de von
erstellt am 14.Aug.2015 | 21:27 Uhr

Genussvolle Momente gibt es auch in 2015 wieder. Diesmal vom 3. bis 6. September. Wobei insbesondere Weine des vergangenen Jahres ausgeschenkt werden. „Le Patron“ Michael Holst, der Begründer des ältesten und gemütlichsten Weinfestes im Norden, spricht von einem guten Jahrgang. Insbesondere die deutschen Winzer hätten 2014 tolle Weine hervorgebracht. Diese edlen Tropfen schenken vier Winzer der traditionellen Weinanbaugebiete aus. Vertreten sind die Regionen Rheinhessen, Pfalz und Mosel. Verkostet werden können zudem große Weine der Welt und das am lauschigen Plätzchen der Wassermühlenstraße, die dann, wie gewohnt, zur Weinstraße umgetauft wird. Angeboten werden zudem Bowlen und Cocktails mit Weinbezug.

Die Genießer kommen unter großen, alten Bäumen zusammen, Romantik pur, die hoffentlich von entsprechend lauer Luft begleitet wird. Zum Wein gereicht werden Köstlichkeiten wie Scampis, Raclette, Crêpes, Fladenbrot, Laugengebäck und Flammkuchen.

Am Sonntag, 6. September, gibt es einen Flohmarkt in der Fußgängerzone für private Standbetreiber. Der laufende Standmeter kostet vier Euro. Beginn ist um 8 Uhr. Zu diesen Zeiten kann das Weinfest 2015 besucht werden: Donnerstag, 3. September, 19 bis 24 Uhr, Freitag, 4. September, 17 bis 24 Uhr, Sonnabend, 5. September, 16 bis 24 Uhr, Sonntag, 6. September, 11 bis 18 Uhr.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert