zur Navigation springen

Kinder-Uni Hamburg : Warum haben Delfine einen sechsten Sinn?

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Eine Gruppe von interessierten Kindern aus Klassenstufe drei und vier an der Birkenalleegrundschule hat gutes Durchhaltevermögen bewiesen. Die Kinder nahmen sechs Wochen am Wintersemester 2012 der Hamburger Kinder Uni teil.

Petra Jäger vom „Offenen Ganztag“ der Schule begleitete die Gruppe der kleinen „Forscher“ und „Entdecker“ auf ihrer Reise zur Wissenschaft. Finanziell unterstützt wurden sie bei ihrem Ausflug vom Verein „Menschen helfen Menschen“ in Uetersen. Die Kinder-Universität will junge Menschen für wissenschaftliche Themen begeistern und zeigen, dass es Spaß macht, Fragen zu stellen und den Dingen auf den Grund zu gehen. Wo dieser Funke einmal zündet, wissen die Veranstalter ganz genau, folgen Neugierde, Eigeninitiative und die Lust am Lernen von selbst.

Wie es sich für eine richtige Hochschule gehört, bekamen alle Kinder einen Uni-Ausweis und erhielten für jeden Besuch einen Stempel.

Wer vier oder mehr Stempel besaß, bekam die Eintrittskarte für die große Abschlussveranstaltung kostenlos. Insgesamt sechs verschiedene Vorträge zu spannenden Themen gab es, und gespannte Hörer lauschten den Professoren im Audimax.

Die Themen lauteten: Wie lange lebt ein Stern? Wie lebten die alten Römer? Warum verschlafen manche Tiere den Winter? Warum haben Delfine einen sechsten Sinn? Wie spricht man mit den Händen? Warum waschen sich Ärzte so oft die Hände?

Eltern mussten draußen bleiben, konnten aber die Vorlesung in einem benachbarten Hörsaal auf einer Leinwand verfolgen. Im Anschluss an die jeweilige Vorlesung blieb genug Zeit, um Fragen zu beantworten.

In der Abschlussveranstaltung wurde gezeigt, dass Physik auch Spaß machen kann. Burkhardt Weiß, bekannt aus der ARD-Sendereihe „Kopfball“, zeigte unglaubliche Versuche mit und um Luftballons.

Die Kinder zogen ein tolles Fazit. Sie waren beeindruckt von der Größe des Audimax und haben festgestellt, dass hier drei- bis viermal so viele Kinder hineinpassen, wie es Schüler und Schülerinnen an der Grundschule Birkenallee gibt. Sollte eines der Kinder im späteren Leben einmal in diesem großen Hörsaal sitzen weil es in Hamburg studiert, wird es sich bestimmt an seinen ersten Besuch in der Kinder-Uni erinnern und vielleicht auch an die Themen.

zur Startseite

von
erstellt am 02.Jan.2013 | 18:43 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert