Feierstunde : „Vorhang auf“ für die neuen Super-Lehrlinge 2011

3244577_800x318_4e7b8574d55d0.jpg

Sie haben es geschafft und gehören sogar zu den Besten ihrer Zunft. Die Vizepräsidentin der IHK, Ines Kitzing, begrüßte die 23 besten ehemaligen Azubis am Mittwoch in Elmshorn, um ihnen in einer gemeinsamen Feierstunde für die Leistungen während ihrer Ausbildungszeit Respekt zu zollen.

shz.de von
22. September 2011, 20:55 Uhr

Hierneben erhielten alle nun ausgelernten eine Urkunde sowie einen USB-Stick am Band, der mit der Aufschrift „Super-Azubi“ alle an ihre herausragenden Leistungen erinnern soll. Gleichzeitig danke Ines Kitzing aber auch den Ausbildungsbetrieben, ohne deren Engagement die Leistungen der Auszubildenden nicht möglich gewesen wären. „Sie haben sich auf junge Menschen eingelassen und Verantwortung übernommen“, so Kitzing, die den Betrieben ebenfalls eine Urkunde der IHK überreichte.

Den Nachwuchs informierte Kitzing zudem noch über das Weiterbildungsstipendium des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, das als Förderprogramm für besonders gute Absolventen der Abschlussprüfungen geschaffen wurde und über einen Zeitraum von bis zu drei Jahren rund 5100 Euro zur eigenen fachlichen Weiterbildung zur Verfügung stellt.

Insgesamt nahmen in diesem Jahr in den Kreisen Pinneberg und Steinburg 1036 Personen an den Abschlussprüfungen teil, wovon lediglich 34 von ihnen die Prüfung im ersten Anlauf nicht bestanden. Damit liegt die Durchfallquote mit nur drei Prozent deutlich unter denen der vergangenen Jahre. Ein Grußwort sprach der scheidende Landtagsabgeordnete der SPD, Bernd Schröder, Gemeindevertreter überreichten Geschenke. Zu den Gratulanten gehörte auch Uetersens Bürgermeisterin Andrea Hansen, die sich mit der neuen Floristin Daniela Schröder freute. Daniela absolvierte ihre Ausbildung bei Thomas Wilken und Silke Schuhmacher in Uetersen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert