zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

17. Dezember 2017 | 06:04 Uhr

Uetersen : Vorfreude auf den „UeNa-CUP“

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

shz.de von
erstellt am 06.Dez.2016 | 15:52 Uhr

Uetersen | Auch, wenn es noch über sieben Monate dauert, bis der Ball rollen wird: Die Vorfreude auf das Jugendfußballturnier um den „UeNa-CUP“, das im kommenden Sommer seine bereits 19. Auflage erleben wird, ist schon jetzt „sehr groß“. Und zwar bei den Verantwortlichen des TSV Uetersen sowie des Heidgrabener SV, die die Veranstaltung „in bewährter Form“ ausrichten werden, wie Astrid Zibull, Fußball-Jugendleiterin des Heidgrabener SV, und Uwe Brill, der beim TSV nun auch als Fußball-Jugendleiter fungiert, versicherten.

Stattfinden wird das Turnier am 15./16. Juli 2017, dem letzten Wochenende vor dem Beginn der Schulsommerferien in Schleswig-Holstein und Hamburg. In Heidgraben werden am Sonnabend, 15. Juli auf der Sportanlage an der Uetersener Straße die beiden Turniere für die jungen und alten G-Junioren ausgetragen. Die Anmeldungen hierfür nimmt Astrid Zibull ab sofort per E-Mail (addi.zibull@t-online.de) und telefonisch 01511-7229840 entgegen. In Uetersen, wo wieder parallel auf vier halben Spielfeldern − an der Jahnstraße und auf dem Jugendplatz − der Ball rollen wird, steigen am Sonnabend die Konkurrenzen der jungen und alten F-Jugendlichen. Am Sonntag, 16. Juli sind dann noch die junge und die alte E-Jugend an der Reihe. Anmeldungen nimmt Brill per E-Mail (uwe-brill@t-online.de) und telefonisch 0170-2258998 entgegen. Anmeldeschluss ist erst der 17. Juni 2017, aber „über frühzeitige Meldungen freuen sich die Organisatoren“, betonte Zibull.

Eine Besonderheit des „UeNa-CUP“ ist, dass die teilnehmenden Teams als Nationalmannschaft eines der Länder, die vom 16. Juli bis zum 6. August 2017 an der Europameisterschaft der Frauen in den Niederlanden teilnehmen, starten werden. Die Auslosung der Länder-Namen erfolgt im Mai 2017 im Klubheim des TSV Uetersen am Rosenstadion.

„Nachdem im vergangenen Jahr die Organisation in sehr kurzer Zeit über die Bühne gehen musste, möchten wir dieses Mal unbedingt wieder bei allen Turnieren ein volles Teilnehmerfeld von 16 Teams bekommen“, betonte Brill. Neben Teams aus dem Kreis Pinneberg freuen sich die Organisatoren auch über „Exoten“ aus anderen Regionen. Roland von Ziehlberg, Verlagsleiter der Uetersener Nachrichten, die auch bei der 19. Auflage des Turniers die Siegerpokale stiften werden, versprach, dass wieder jeder Mini-Kicker eine Medaille bekommen wird.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen