Elbmarschenhaus : Vorfreude auf den Frühling wecken

Ist es Zweckoptimismus oder eine realistische Einschätzung der Vorgänge in der Natur? „Die Besucher werden während des Frühlingsfestes Eis essen können“, steht für Bernd-Ulrich Netz fest. In nur eineinhalb Wochen soll die Veranstaltung in Haseldorf organisiert werden. „Lust auf den Frühling“, so der Leiter des Elbmarschenhauses, soll am Sonntag, 14. April, zwischen 11 und 17 Uhr im und rund um die Integrierte Station gemacht werden.

Avatar_shz von
03. April 2013, 21:20 Uhr

Handwerker, Kaufleute und Gastronomen werden sich und das Dorf während des Frühlingsfestes präsentieren. Gemütlich, aber lebendig, so ist Haseldorf. Bäcker, Elektromeister, Zimmermann, Fleischer, Antiquitätenhändler, Fischräucherei, Koch und Yoga-Lehrerin sind dabei.

Die Anzahl der Beteiligten ist ungefähr gleich geblieben, seit die Veranstaltung 2007 ins Leben gerufen wurde. Es gibt jedoch immer wieder Veränderungen. Gewerbetreibende setzen ein Jahr aus, neue kommen hinzu.

Aus der Marsch wird sich erstmals die Jugendfeuerwehr Haselau beteiligen, in der auch Haseldorfer Blauröcke von morgen ausgebildet werden. Sie bietet für die Dorfjugend Wasserspiele an und zeigt, was mit einer Fettexplosion angerichtet werden kann. Premiere hat der TV Haseldorf. Die Sportler wandeln auf den Spuren des Aktuellen Sportstudios mit ihrem Torwandschießen. Akzente setzen will auch die Kreisjägerschaft. Um 13 Uhr tritt ihr Bläserchor auf.

Der Nabu ist mit einer Schlossparkrallye für Kinder sowie Führungen zur Graureiherkolonie dabei. Die verborgenen Schönheiten des Parks wird die zertifizierte Natur- und Landschaftsführerin Gabriele Hartmann erklären. Kutschfahrten werden angeboten. Die kosten fünf Euro, wovon eine an die Aktion „Haseldorf hilft“ zugunsten des Kinderhospizes „Sternenbrücke“ weitergeleitet wird.

Wer sich etwas Gutes tun will, für den gibt es eine Shiatsu-Schnupperbehandlung. Bewegungshungrige werden auf dem Außengelände des Elbmarschenhauses aktiv. Mit einem Klotstock kann über einen Marschgraben gesprungen werden oder man lässt Wasser aufwärts fließen, und zwar mit der Schöpfschraube.

Im Elbmarschenhaus ist am übernächsten Wochenende die Ausstellung über die Schachblume zu sehen. Als Termin für das dazugehörige Fest war anfangs der 28. April ins Auge gefasst worden. Angesichts des Wetters der vergangenen Wochen und der stagnierenden Vegetation geht Netz allerdings davon aus, dass am 5. oder 12. Mai das Schachblumenfest in Hetlingen steigen kann. www.elbmarschenhaus.de

Gestärkt in die Saison starten

Das Frühlingsfest wird organisiert vom Elbmarschenhaus. Bisher lag diese Arbeit in Händen der Tourismusmanagerin Hannah Heberlein, die allerdings zum 31. März gekündigt hatte. Geleitet wurde das Pressegespräch vom Elbmarschenhausleiter Bernd-Ulrich Netz sowie dem Fotograf und Werber Christof Plautz im Namen der Haseldorfer Aussteller.

Netz ließ am Rande der Presserunde durchblicken, dass die durch den Abgang von Hannah Heberlein entstandene Vakanz demnächst beendet sein wird. Ein Nachfolger für die zurückgetretene Vorsitzende Bärbel Thiemann des Vereins „Tourismus in der Marsch“ ist bereits ausgeguckt worden (die Uetersener Nachrichten berichteten) und soll während der Jahresversammlung Ende April gewählt werden. So werden die Tourismusförderer in die beginnende Saison neu aufgestellt und gestärkt starten können. (tp)

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert