zur Navigation springen

Ahrenlohe : Vorbildlich: Feuerwehr fördert Fitness

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Ihre Sportlichkeit können sich die Tornescher Feuerwehrleute künftig ganz offiziell bescheinigen lassen.

shz.de von
erstellt am 05.Feb.2012 | 20:34 Uhr

Martina Richter aus Ahrenlohe darf als erste Tornescherin das Deutsche-Feuerwehr-Fitness-Abzeichen (DFFA) verleihen. Während der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Ahrenlohe am Freitag lobte Dirk Lolies als oberster Brandschützer der Stadt das Engagement der 48-Jährigen.

Nach einer einwöchigen Fortbildung hatte die Leichtathletin eine Prüfung abgelegt, die sie zur Abnahme des DFFA berechtigt. Wer das Abzeichen erhalten möchte, muss seine Leistungsfähigkeit in den Disziplinen Ausdauer, Kraft und Koordination beweisen. Die Ausdauer wird beim Laufen, Radfahren oder Schwimmen überprüft, die Kraft beim Klimmziehen, Bankdrücken oder Leitersteigen, die Koordination im Geschicklichkeits-Parcours oder beim Kombinationsschwimmen. Richter wurde am Freitag zur Fachwartin für den Atemschutz gewählt.

Eine gute Nachricht brachte auch Bürgermeister Roland Krügel mit: Die Baugenehmigung für einen Anbau an der Ahrenloher Feuerwache liegt vor. „Wir wollen im Frühjahr mit der Entwässerung anfangen“, sagte er.

Dirk Lolies wurde einstimmig als Ahrenloher Ortswehrführer bestätigt. Nur zwei Kameraden enthielten sich der Stimme. Für den 45-jährigen Tischler beginnt damit die zweite sechsjährige Amtsperiode. Die Feuerwehr gehört seit Kindesbeinen an zu seinem Leben. Sein Vater Horst Lolies war Gerätewart. Dirk Lolies wuchs an der Wache auf. Er ist verheiratet und arbeitet beim Bauhof Tornesch.

Die Feuerwehr Ahrenlohe hatte 2011 rund ein Drittel Einsätze mehr als im Vorjahr zu bewältigen, insgesamt 61. Die Zahl der Brandmelder-Alarme hat sich mehr als verdoppelt. Statt einen galt es sechs mittlere Brände zu löschen. Gemeinsam mit der Esinger Wehr bekämpften die Ahrenloher einen Großbrand am Tütenweg (wir berichteten).

Grußworte: Bürgervorsteherin Heide-Marie Plambeck dankte der Ahrenloher Feuerwehr für ihren Einsatz im vergangenen Jahr: „Es ist keine Selbstverständlichkeit, solch ein Ehrenamt auszuführen“, sagte sie. Hans Borbe aus dem Vorstand des Kreisfeuerwehrverbands lobte die Brandschützer: „Ihr habt ein ereignisreiches Jahr hinter euch. Ihr habt die ganze Palette abgearbeitet“, sagte er. Dass die Lehrgänge beim Kreisverband restlos überfüllt seien, bedauerte er. Bürgermeister Roland Krügel hatte den Anstieg der Brandmelder-Alarme schnell erklärt: „Das ist völlig klar. Wenn jeder so ein Ding im Haus haben muss, steigt die Zahl der Fehlalarme an“, sagte er.

Ernst-Joachim Hundt, Chef der Partner-Feuerwehr Groß Stieten (Mecklenburg-Vorpommern) war zusammen mit der Kreistagsabgeordneten Christiane Berg angereist. „Wir wünschen uns, dass wir diese Partnerschaft weiter mit Leben füllen“, sagte sie.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert