konzert : Virtuose Akkordeonmusik

3589450_800x573_508992f946b3a.jpg

Akkordeonmusik ist alles andere als seicht. Mit dem Vorurteil vom „Blauen Bock“ auf der Quetschkommode wollen die Musiker der Volkshochschule Tornesch-Uetersen aufräumen.

shz.de von
25. Oktober 2012, 21:27 Uhr

Das Akkordeonorchester „Tastenzauber“ bereitet seit Monaten ein neues Programm für sein Jahreskonzert am 3. November in der Kleinen Stadthalle vor.

Dirigentin Wiebke Knaack sieht dem Ereignis gelassen entgegen: „Alle sind sehr bemüht und arbeiten mit Volldampf und viel Spielfreude an den Neuen Stücken“. So werden diesmal Melodien von den Beatles, ein Tangomedley und bekannte Melodien wie „Salto Mortale“ zu Gehör gebracht. Das Orchester wird den Abend allerdings nicht alleine bestreiten. Beim zweiten Teil steht wieder das ebenfalls von Wiebke Knaack geleitete Akkordeonquintett „Acco Five“ auf der Bühne. Die konzerterfahrenen Musiker konnten ihr Publikum in den vergangenen Jahren immer wieder bei zahlreichen Gastauftritten begeistern. Für das kommende Jahr plant das Ensemble ein eigenes abendfüllendes Konzert.

Am 3. November werden die fünf Akkordeonisten mit Stücken wie „Transsylvania“ von Helmut Quakernak, „Irische Suite“ von Matyas Seiber, sowie Literatur von Astor Piazolla und der polnischen Gruppe Motion Trio die große Bandbreite der Akkordeonmusik vorstellen. Karten für das Konzert am 3. November, das um 16.30 Uhr beginnt, gibt es im Vorverkauf für acht Euro in der VHS-Geschäftsstelle (Tornescher Hof 2) sowie bei allen Mitwirkenden oder an der Abendkasse.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert