Marsch-Kindergarten : „Viele und schöne Vorschläge“

4100344_800x441_53a07dba9741a.jpg

Die Marschmer scheinen interessiert daran zu sein, dass der Kitastreit ein versöhnliches Ende findet. Denn eine positive Zwischenbilanz kann Pastor Dr. Helmut Nagel bei der Suche nach einen neuen Namen für den Haseldorfer Kindergarten ziehen. „Sehr viele und ganz schöne Vorschläge“ seien eingegangen, berichtet der Haseldorfer. Er dankt schon jetzt allen, die sich an der Aktion der beiden politischen und evangelisch-lutherischen Marschgemeinden beteiligt haben.

shz.de von
17. Juni 2014, 19:38 Uhr

Denn Anfang Mai erfolgte der Aufruf. Am 15. Juni war Einsendeschluss. Nach einer ersten Sichtung kommt der Pastor zu dem positiven Zwischenergebnis. Am 1. Juli, so berichtet Nagel, tritt die Jury zusammen. Sie besteht aus Vertretern der St. Gabriel- und der Hl. Dreikönigskirche, im Kindergarten engagierten Bürgern sowie Haselauer Politikern. Paritätisch sind die Plätze mit Vertretern beider Dörfer besetzt.

Drei Kriterien mussten die Vorschläge erfüllen. Sie mussten kurz und prägnant sein, einen christlichen Bezug haben und der Titel sollte die Region widerspiegeln.

Unter Zeit- und Entscheidungsdruck lassen sich die Juroren nicht setzen. Bereits während der Präsentation der Aktion stellte der Pastor klar, dass man sich auch zu einem weiteren Termin treffen könnte. Denn eine Zweidrittelmehrheit ist notwendig. Die beiden Planer des Prozesses, der Haseldorfer Pastor und sein Kollege aus Haselau, Andreas-Michael Petersen, hoffen, dass am 1. August mit einem neuen Namen in das neue Kita-Jahr gestartet werden kann.

Seit über einem Jahr werden Kinder in der Einrichtung betreut. Der Haseldorfer Kirchengemeinderat als Träger des Hortes gab ihm den Namen „St. Gabriel-Kindertagesstätte Haseldorfer Marsch“. Dieses Votum stieß auf den Protest aus Haselau. Die dortigen Politiker fühlten sich als Mitfinanziers des Neubaus bei der Entscheidung übergangen. Ein Streit entbrannte, bei dem die beiden Pastoren mit ihrer Idee des Namenswettbewerbs den Ausweg fanden.

Einen Preis gibt es auch. Unter den Einsendern wird ein Frühstück in quicklebendiger Atmosphäre verlost, nämlich mit den Lütten im Kindergarten.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert