Schwimmen : Viele Spitzenzeiten

3595213_800x601_5092ba89cb1f4.jpg

Gleich nach ihrem Trainingslager in Ratzeburg (die UeNa berichteten) nahmen die Schwimmer des TSV Uetersen an den „Bestenkämpfen 2012“ des SV Bremen teil. 41 Vereine aus Schleswig-Holstein, Hamburg, Niedersachsen, Bremen und Nordrhein-Westfalen waren dort mit 394 Aktiven und insgesamt 1791 Meldungen am Start. Vom TSV Uetersen stiegen 22 Athleten, die von Janna Basner und Maren Schölermann betreut wurden, ins Becken. „Bei diesem Wettkampf bestand zum letzten Mal die Chance, sich für die Landesmeisterschaften zu qualifizieren“, berichtete Maren Schölermann.

Avatar_shz von
01. November 2012, 19:05 Uhr

An der Weser wurde eine Altersklassen-Wertung vorgenommen: Die Jahrgänge 2000/ 1999 (Jugend C), 1998/1997 (Jugend B), 1996/1995 (Jugend A), 1994 und älter sowie die Jahrgänge 2001 bis 2004 wurden jeweils jahrgangsweise gewertet. Für die Plätze eins bis drei gab es am Ende jeweils eine Medaille. „Unsere Schwimmer haben viele Spitzenzeiten hingelegt“, stellte Maren Schölermann begeistert fest. So brachten die TSV-Talente insgesamt 17 Medaillen mit in die Rosenstadt.

Johanna Hamdorf (Jahrgang 2001) holte gleich dreimal Silber: Über 200 Meter Lagen, 100 Meter Schmetterling und 100 Meter Brust schlug sie jeweils als Zweite an. Luis Babbel (Jahrgang 2001) gewann über 100 Meter Brust sogar „Gold“; über 100 Meter Schmetterling wurde er Zweiter und über 100 Meter Lagen sowie 100 Meter Freistil jeweils Dritter. Auch Denise Woldmer (Jahrgang 2001) sicherte sich über 100 Meter Rücken die Goldmedaille. Jeweils einmal Bronze holten in der „Jugend B“ Constanze Skoeries (über 50 Meter Brust) und Sebastian Engel (100 Meter Brust). Henri Scheel (Jugend A) wurde über 50 und über 100 Meter Rücken jeweils Zweiter.

Sogar einen kompletten Medaillensatz sicherte sich Malte Schölermann (Jahrgang 1994), der einmal Gold (über 100 Meter Lagen), zweimal Silber (über 200 Meter Freistil und über 100 Meter Schmetterling) sowie zweimal Bronze (50 Meter Schmetterling und 100 Meter Freistil) holte. Über 200 Meter Freistil verbesserte er seine Zeit von 2:05,38 auf 1:57,79 Minuten, blieb damit erstmals unter der Zwei-Minuten-Grenze und holte sich den TSV-Vereinsrekord, den seit 1989 Claus Kahlke (2:04,10 Minuten) hielt.

Folgende elf TSV-Schwimmer starten nun am anstehenden Wochenende 3./4. November bei den Landesmeisterschaften in Kiel: Johanna Hamdorf, Sarah Meimerstorf, Katharina Schankin und Janine Skoeries sowie Luis Babbel, Sebastian Engel, Joshua Heitsch, Tobias Hering, Henri Scheel, Jakob Scheel und Malte Schölermann.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert