Kirche : Viel Spaß bei der Jugendarbeit

4441229_800x562_559adc46ae710.jpg
1 von 2

Wer wurde in den vergangenen Wochen kein Opfer des Post-Streiks? Jetzt ist er zu Ende – den beiden evangelischen Kirchengemeinden „Am Kloster“ und „Erlöser“ nützt das nichts mehr. Sie hatten bereits in der vergangenen Woche zum Sommerfest der Jugend eingeladen, doch die Einladungen für den vergangenen Sonnabend blieben liegen. So war es (leider) eine überschaubare Gruppe, die sich im Keller des Jochen-Klepper-Hauses einfand, um den Sommer gemeinsam zu genießen. Bei erträglichen Temperaturen im Untergeschoss des Gemeindehauses der Kirchengemeinde „Am Kloster“ war das auch gut möglich.

shz.de von
06. Juli 2015, 21:49 Uhr

Gemeindepädagoge Andreas Bohrmann hatte zu dieser Party eingeladen, mit dabei waren Pastoren der Gemeinden.

Die Jugendarbeit ist zurückgekehrt an die beiden großen Kirchengemeinden. Und das ist auch sonst deutlich spürbar. Dass der Bedarf an Jugendarbeit groß ist, wird an der Nachfrage der Angebote deutlich.

Hingewiesen werden soll an dieser Stelle auf die neu gegründete Jungschargruppe, immer dienstags in der Zeit von 15.30 bis 16.30 Uhr im Jugendraum an der Erlöserkirchengemeinde am Ossenpadd. Kinder im Alter zwischen neun und zwölf Jahren treffen sich dort, um unabhängig ihrer Konfession oder Kirchenzugehörigkeit die Abenteuer des Findelkindes Mose nachzuerleben. Spielen, kochen, basteln und malen stehen zudem auf dem Programm. Zeit wird es jetzt auch, um sich für die Kinderbibelwoche zum Thema „Die Abenteuer eines Träumers“ anzumelden. Dieses Angebot gilt für Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren. Das Gemeinschaftsprojekt der Gemeinden vom 10. bis zum 16. August steht allen Kindern unabhängig ihrer Kirchenzugehörigkeit offen, die eine spannende Geschichte mit Spiel und Spaß erleben wollen: Joseph träumt davon berühmt zu werden, doch Streit mit seinen Brüdern und eine üble Verdächtigung hindern seinen Weg zum Erfolg. Wie wird es ausgehen? Die Leitung haben Pastorin Almuth Bretschneider und der Gemeindepädagoge. Die Anmeldung ist telefonisch bei Andreas Bohrmann unter 04122/42455 möglich. Seine Handynummer lautet 0157/50171307.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert