zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

24. September 2017 | 07:12 Uhr

Jahresversammlung : Viel los bei der AWO

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Sehr aktiv war der Ortsverein der Arbeiterwohlfahrt im vergangenen Jahr. Das ergibt sich aus dem Jahresbericht der alten und neuen Ortsvereinsvorsitzenden, Sabine Trenkner. Denn die Chefin des Vereins stand während der Jahresversammlung nur zur Wiederwahl an und wurde in ihrem Amt bestätigt.

shz.de von
erstellt am 04.Apr.2014 | 19:17 Uhr

Zu wählen galt es den gesamten Vorstand. Marianne Kratzer bleibt Zweite Vorsitzende, Kassenleiter ist weiterhin Hubert Trenkner, Heinz Garbers bleibt Schriftführer. Als Beisitzer fungieren Karin Rautenberg, Hilde Frank, Jutta Frenßen, Hans Dieter Kleine und Dieter Köpke.

Mit Blumen verabschiedet wurde Doris Schreiber, die dem Ortsvereinsvorstand 30 Jahre lang angehörte und in dieser Zeit verschiedene Ämter bekleidete, so auch das der stellvertretenden Vorsitzenden. Zuletzt war sie Beisitzerin. Als Helferin wird sie während der Seniorennachmittage, montags bis mittwochs von jeweils 13 bis 16.30 Uhr, weiterhin zur Verfügung stehen. Neu in diesem Team konnte Sabine Trenkner Beisitzerin Jutta Frenßen und Elke Bargmann begrüßen. Auf Kreisebene werden den Ortsverein Sabine Trenkner, Marianne Kratzer, Hubert Trenkner, Dieter Köpke und Dieter Kleine vertreten. Sie wurden zu Delegierten der demnächst stattfindenden Kreiskonferenz gewählt.

Sabine Trenkner berichtete von erfolgreich verlaufenden Seniorennachmittagen und insgesamt elf „besonderen Donnerstagen“, an denen auf die Anwesenden ein jeweils spezielles Programm wie Vorträge, Bingonachmittage und musikalische Unterhaltung wartete. Ausflüge, Tagesfahrten und die Beteiligung an Veranstaltungen anderer Organisationen rundeten das umfangreiche Veranstaltungsjahr ab.

Mehrere Ortsvereinsmitglieder konnten geehrt werden.

Heike Baumann, Irma Struckmeyer und Ortrud Saborski gehören dem Ortsverein seit inzwischen zehn Jahren an. Ilse Vick ist 20 Jahre Ortsvereinsmitglied, und Frauke Gelbke wurde für 25 Jahre Vereinstreue gedankt. Seit 35 Jahren gehört Ingeborg Sack der AWO an, Frieda Both, Barbara Struzyna und Dieter Kleine sind sogar seit 40 Jahren Mitglied der Arbeiterwohlfahrt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert