zur Navigation springen

Sportlerehrung : Viel Lob für die Besten im Sport 2014

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Alle Jahre ehren Politik und Verwaltung Sportlerinnen und Sportler jeden Alters, die durch ihre Leistungen ihrer Schule oder ihrem Sportverein Ehre machen und den Namen der Stadt Tornesch als sportfreundliche Kommune „in die Welt“ tragen.

Die Liste der erfolgreichen Sportlerinnen und Sportler des Jahres 2014 war lang. Einzelsportler und Mannschaften aus den Schulen, dem TuS Esingen, dem Reiterverein Esingen, dem Allgemeinen Reit- und Fahrverein Ahrenlohe, der DLRG, dem Schützenverein, dem FC Union Tornesch sowie dem Tennisclub wurden unter dem Beifall von Sportfreunden, Trainern und Eltern von Bürgermeister Roland Krügel, Bürgervorsteher Peter Daniel und dem Vorsitzenden des Ausschusses für Jugend, Sport, Soziales, Kultur und Bildung auf die Bühne der Klaus-Groth-Schul-Aula gerufen. Dort fand auch in diesem Jahr die Sportlerehrung mit anschließendem Beisammensein statt. Der Mensa-Verein der Klaus-Groth-Schule hatte wie gewohnt für die kulinarische Stärkung der Veranstaltungsbesucher gesorgt.

Bürgermeister Roland Krügel hieß alle Sportlerinnen und Sportler willkommen und dankte ihnen für ihren Traingsfleiß und ihre Leistungen bei Wettkämpfen vor Ort, auf regionaler, nationaler und sogar internationaler Ebene und hob ihre Leistungen als beispielgebend hervor. Mit Freude nahm er eine auf dem Neujahrsempfang der FDP gesammelte Spende zugunsten der Veit-Bürgerstiftung in Höhe von 300 Euro mit Verwendungszweck für die Förderung des Sports entgegen und rief dazu auf, dem Beispiel der FDP zu folgen. Zum Rahmenprogramm der Sportlerehrung trugen ein Showprogramm einer Voltigiergruppe des Reitervereins Esingen unter Leitung von Sandra Just nach Abba-Melodien und Darbietungen der TuS-Taekwondogruppe unter Leitung von Theo Jappe bei. Die Zuschauer waren von beiden Vorführungen begeistert und Bürgermeister Roland Krügel lobte: „Ich bin beeindruckt. Hut ab! Toll was Sie uns hier vorgeführt haben!“

Geehrt wurden auch die Sport-Ehrenamtlichen Tatjana Baumgarten (Reiterverein Esingen), Erik Leemkuil und Rüdiger Holst (TuS Esingen) sowie Tatjana und Frank Jäger (Stadtwerkelauf).

Die Besten im Sport des Jahres 2014

Fritz-Reuter-Schule: Laura Verhofstad, Jalen Schubert; Schwennesen-Schule: Shameeka Hagan, Maximilian Pohlmann-Olave; KGS: Mädchen-Fußballmannschaft; DLRG Region Uetersen: Alina Kernchen, Inga und Nele Prätorius; Schützenverein: Finja Hauenstein: TuS Esingen: Alina Ammann, Aisha Sitoe, Kaya Schön, Alina Lampe, Nele Junge, Vanessa Bohse, Nele Marx, Tobias Jordan, Chris Jordan, Niklas Ziehm; Marie Jänisch, Jannik Billigmann, Esra Merdim; Mannschaften: Mounted Games-Ahrenlohe Jugend (Allgemeiner Reit- und Fahrverein Ahrenlohe); TuS Esingen: 1. SchülerinnenTischtennis; 1. Mädchen Tischtennis; Handball Weibliche C-Jugend und Männliche A-Jugend; FCU: 2. Seniorenmannschaft; Tennisclub: 1.Damen 50; Erwachsene: Annegret Egger, Claudia Kohl und Mareike Otzdorff (TuS Esingen); Sebastian Engel, Philipp Schankin, Katharina Schankin, Petra Schankin, Uwe Schankin, Sabine Kriech, Holger Kriech (DLRG); Katja Breitkopf, Julia Prozies (Allgemeiner Reit- und Fahrverein Ahrenlohe).

zur Startseite

von
erstellt am 15.Feb.2015 | 23:13 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert