zur Navigation springen

Geburtstag 35-jähriges Bestehen : Viel Anerkennung für die Bücherei

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Mit Blumen und einem Lied gehörten die „Großen“ aus dem Kindergarten der Gemeinde gestern Vormittag zu den ersten Gratulanten in der Gemeindebücherei: Die Einrichtung beging ihr 35-jähriges Bestehen.

shz.de von
erstellt am 11.Sep.2015 | 21:30 Uhr

Und das wurde in der Gemeinde natürlich nicht vergessen. Im Laufe des Vor- und Nachmittages kamen zahlreiche Gratulanten vorbei, die auch nicht vergessen hatten, dass die Diplom-Bibliothekarin Marion Sörensen die Bücherei damals aus den Beständen der ehemaligen Schulbücherei ehrenamtlich aufbaute und seitdem leitet. Und so gratulierten die jungen und nicht mehr so jungen Leser, die Vertreter von Kindergarten, Schule, Schulverein und Gemeinde nicht nur zum Büchereijubiläum, sondern auch Marion Sörensen und dankten für ihr Wirken. Denn die an zwei Tagen geöffnete Bücherei ist Bildungsstätte und Kommunikationszentrum zugleich und aus dem gesellschaftlichen Leben der Gemeinde nicht wegzudenken.

Im Namen der Gemeinde überbrachte der Zweite Stellvertretende Vorsitzende Ernst-Heinrich Jürgensen Glückwünsche, im Namen der AWO gratulierte Kassenwartin Cornelia Borchard-Jürgensen.

Schulleiterin Ingeborg Liebich überreichte einen liebevoll mit Luftballons und Klassenfotos gestalteten Bilderrahmen, an den Glückwünsche der Schüler und Lehrer sowie von Eltern gesammelte Geldspenden zur Unterstützung des Leseförderprojektes Lepion, an dem sich die Bücherei und die Grundschule beteiligen, geheftet waren.

Im Namen der Kinder und Mitwirkenden des Offenen Ganztags an der Schule gratulierte Susanne Ziemer. Die Kinder des Offenen Ganztags hatten eine „Geburtstagskarte“ gestaltet und Wandbilder mit Schiffchen und Herzen gebastelt und sich damit dafür bedankt, dass die Bücherei dienstags und freitags von 13 bis 15 Uhr ganz allein für sie als Rückzugsmöglichkeit und zum Schmökern und Vorlesen zur Verfügung steht. Dann ist jeweils Sabine Wahlen anwesend. Sie ist mittlerweile seit 16 Jahren die rechte Hand von Büchereileiterin Marion Sörensen.

Auch ein Bild, das die Zweitklässlerin Linn Roggenkamp zum Büchereigeburtstag gemalt hat, gehört nun zum Wandschmuck zwischen den Bücherregalen.

Und damit auch weiterhin in der Bücherei die „Nasch-Schale“ für die kleinen Leseratten gut gefüllt bleibt, brachte MarktTreff-Ladeninhaber Manfred Langer eine große Bonbondose vorbei. Kaffee und ganz viel Kuchen gehörten natürlich auch zum Büchereigeburtstag. Zahlreiche Leser und Sabine Wahlen hatten Kuchen und Torten gebacken. Alle Nachmittagsbesucher der Bücherei waren eingeladen, sich zu bedienen.

Am Morgen durften sich die Schulkinder, die sich an der Geburtstags-Bilderrallye beteiligt hatten, kleine Preise aussuchen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert